Segelflieger vom Aero-Club Hagen im Fliegercamp

Anzeige
Wie schwer oder vielmehr wie leicht ist ein Segelflugzeug? Die Mitglieder des Aero-Clubs Hagen tragen ihre LS 4 „auf Händen“. (Foto: Dirk Jakobs)

Erfolgreicher Lehrgang für 30 Segelflugschüler auf dem Flugplatz Sümmern

In diesem Jahr fand die Intensivschulung der Segelflieger des Aero-Club Hagen, das Sommerfliegercamp, gleich zweimal statt: Mit Beginn der Sommerferien am Flugplatz Sümmern und, während der letzten 14 Ferientage, beim Kooperationspartner LS-Ruhr-Lenne Iserlohn auf der Rheinermark.

Am Lehrgang in Sümmern nahmen 30 aktive Segelflugschüler des Aero-Club Hagen teil. Geschult wurde auf den Vereins-Segelflugzeugen ASK13, K8, Astir SC, LS4 & Duo Diskus. Neben der intensiven Flugschulung und Betreuung durch ehrenamtliche Fluglehrer, kam auch der Spaß keineswegs zu kurz. So fand am Abschlussabend unter anderem die traditionelle Flugtaufe statt. Auf dem Flugplatz Rheinermark, Luftlinie kaum drei Kilometer von Platz Sümmern entfernt, wurden die Flughallentore vom 14. bis 25. August geöffnet. Dies nutzen 15 Flugschüler, davon fünf vom Aero-Club Hagen, intensiv, um ihre Flugkenntnisse weiter zu vertiefen und diverse Prüfungen abzulegen. Abends, in geselliger Runde, tauschte man sich noch freundschaftlich über das Thermik- und Überlandfliegen aus. Während der gesamten Schulungszeit wurden insgesamt 1.147 Flüge und zehn Typeneinweisungen, sprich Umschulung auf ein „neues“ Segelflugzeug, durchgeführt. Zudem konnten folgende Prüfungen erfolgreich absolviert werden: dreimal A-, einmal B- & C-Prüfung, einmal praktische SPL-Prüfung (Befähigungsüberprüfung für die Segelflugzeugpilotenlizenz ) sowie dreimal 50 Kilometer Überlandflug ohne Fluglehrer. Für alle Teilnehmer, Fluglehrer und Organisatoren eine sehr erfreuliche Camp-Bilanz und ein sportlicher Ansporn für 2018, wenn das Flug-Camp wieder außerhalb des heimischen Fluggeländes stattfinden wird. Wer mehr über das Segelfliegen erfahren möchte, ist eingeladen, den Aero Club Hagen am Flugplatz in Iserlohn-Sümmern, zu besuchen. Infos rund um das Segelfliegen gibt es unter www.flugplatz-suemmern.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.