U12 Basketball offene Jugendregionalliga: U12 gewinnt erstes Saisonspiel

Anzeige
TSV Hagen - Paderborn Baskets 2 45:32 (25:21)
An Halloween starteten nun auch endlich unsere U12-Mädels in die Saison. Nach den erfolgreichen Trainingswochen gingen wir motiviert und voller Erwartung in das erste Spiel. Da die U11 zeitgleich spielte, Celine verletzt ist und Maya Backhove & Carla Rabe privat verhindert waren, traten wir das erste Spiel mit 11 einsatzfähigen Spielerinnen an.
Wir kamen leider nicht wie erhofft ins Spiel und lagen somit bis zur 7. Spielminute mit 4:12 hinten. Dann ging ein Ruck durch das Team und bis zum Viertelende konnten wir bis auf 14:17 verkürzen. Vor allem in der Defense zeigten wir nun mehr Laufbereitschaft und sahen die abzufangenden Bälle, die so in einfache Punkte umgewandelt werden konnten.
Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen, mit Glück können wir sagen, dass auch der Gegner unsicherer wurde und seine einfachen Chancen nicht mehr in Punkte verwandelte. In diesem Spielabschnitt konnte vor allen Dingen Niki Papadopoulou mit ihrer ordentlichen Reboundarbeit überzeugen. Somit gingen wir mit einem 4 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.
Die Stimmung in der Kabine lies darauf hoffen, dass neue Motivation geschöpft wurde und ein Sieg auf jeden Fall gewollt war.
Mit hoher Intensität in der Defense ging es in das 3. Viertel. Viele Bälle wurden durch gute Arbeit am Ball und in der Verteidigung des Passweges abgefangen und der Ball wurde schnell nach vorne gespielt. Endlich wurden Korbleger getroffen und alle kämpften um den Rebound. Am Ende war es dann Hannah Hagedorn, die in der 23. Minute ihr Team in Führung brachte.
Bis zur 28. Minute blieb es spannend. Viele Ballwechsel und gleichmäßig verteilte Punkte auf beiden Seiten, ermöglichten einen Ausbau des Vorsprungs zu dieser Zeit noch nicht.
Im vierten Viertel sollte die Entscheidung dann möglichst schnell deutlich werden. Der Fokus lag weiterhin in der Defense. Dank einer aggressiven Verteidigung ließen wir so nur einen Punkt zu. Deutlich wurde jedoch auch, dass dies Kräfte raubend war und die Offense immer unruhiger und unkonzentrierter ablief.
Am Ende stand ein 45:32 Sieg auf dem Bogen. So spannend hätte es jedoch nicht verlaufen müssen. Mit der Defense können wir ab zweiten Halbzeit wirklich zufrieden sein. Der Einsatz und die Intensität stimmten. Nun heißt es daran zuarbeiten auch in der Offense mit Entschluss zum Korb zu gehen.
Ein Lob verdient sich Maya Scholz, die uns mit ihrer guten Freiwurfquote in den wichtigen Phasen im Spiel hielt.


Für den TSV spielten:
Grünhage, P. (3), Alan,M.(0), Voigt,C. (0), Schmidtkunz, R. (0), Shachowski, L. (6), Hagedorn, H.(6), Mousssaoui, H. (4), Scholz, M. (6), Papadopoulou, N. (2), Sengül, A. (16), Figge, P. (2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.