U12 Basketball offene Jugendregionalliga: U12 muss Lehrgeld zahlen!

Anzeige
UBC Münster 2 - TSV Hagen 1860 69:62 (25:40)

Eine sehr unerwartete und überraschende Niederlage mussten die U12 Mädels am Sonntag in Münster einstecken. Im Hinspiel trat Münster mit nur 5 Spielern an. Somit konnte dies noch sehr deutlich gewonnen werden.
Nichtsdestotrotz war uns klar, dass wir jeden Gegner erst nehmen müssen.

Die Mädels starteten gut in das erste Viertel und so führten wir schnell mit 23:9. Wir konnten munter durchwechseln und jede Spielerin erhielt ihre Einsatzzeiten. Doch schon hier wurde deutlich, dass viele Kleinigkeiten abgepfiffen wurden und so kamen wir frühzeitig in Foulprobleme.

Das zweite Viertel gestaltete sich relativ ausgeglichen. Viele Fehlpässe und Unsicherheiten auf beiden Seiten machten das Spiel sehr hektisch und unübersichtlich. Mit einer 15-Punkte-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Das Ziel war es an das erste Viertel anzuknüpfen und wieder Ruhe und Rhythmus in das Spiel zu bringen. Leider konnte dies nicht umgesetzt werden. Überhastete Abschlüsse und Pässe quer über das ganze Feld waren die Konsequenz. Die Münsteraner Jungs wussten dies gut zu nutzen und brachten uns somit immer weiter in Foulprobleme.

Doch auch zu Beginn des vierten Viertels ließen wir den Kopf nicht hängen und wir wollten uns nach dem 25:9 verlorenen dritten Viertel zurück ins Spiel kämpfen.
Doch auch hier: Der Ball wollte den Weg einfach nicht in den Korb finden. Viele einfache Punkte wurden liegen gelassen und so kamen die Jungs immer weiter an uns heran. Bis sie schließlich sogar in Führung gingen.
Als nun 4 von unseren 10 mitgefahrenen Spielerinnen mit 5 Fouls auf der Bank saßen, weitere 2 Spielerinnen mit 4 Fouls belastet waren und es noch gut 5 Min zu spielen waren, hieß es nochmal alle Kräfte zu sammeln und dagegen zu halten. Es war vergebens. Die Mädels hatten gar keine Möglichkeit mehr zu verteidigen, ohne, dass die Jungs an die Freiwurflinie geschickt wurden.
Im Angriff ließ die Konzentration immer weiter nach und die Unsicherheit war den Mädels deutlich anzumerken.
Am Ende stand es dann 69:62 für Münster.

Nun heißt es dieses Spiel abzuharken und wir wollen weiter an uns arbeiten, sodass wir uns auch in solchen Spielen nicht aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel weiterspielen. Egal, was um uns herum passiert, denn dies kann keine Entschuldigung sein!

Für den TSV spielten:
Grünhage, P. (16), Rabe, C. (0), Schmitt, C. (4), Schmidtkunz, R. (20), Shachowski, L. (3), Hagedorn, H. (2), Moussaoui, H. (5), Backhove, M. (4), Papadopoulou, N. (4), Figge, P. (4)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.