U13/1 Basketball NRW-Liga: Hart erkämpfter Sieg!

Anzeige
Herner TC – TSV Hagen 1860 60:65 (33:27)

Im Gegensatz zum Hinspiel mussten sich die Hagener Mädels den heutigen Sieg hart erarbeiten.

Zu Beginn des Spiels waren Herne und Hagen auf Augenhöhe. Hagen und Herne punkteten fast abwechselnd und geraten beide schnell in Foulprobleme, sodass sich kein Team richtig absetzen konnte. Auf Hagener Seite wurden viele freie Korbleger danebengelegt und zu viele Pässe direkt in die Hände des Gegners gespielt. Zu wenig Körperspannung beim Rebound als auch in der Defense ließen Herne immer wieder zu einfachen Punkten kommen. Zur Halbzeitpause stand es minus 6 für Hagen.

Eine klare Ansage, dass mehr Wille beim Kampf um verloren gegangene Bälle gezeigt werden müsste und das Spiel deutlich schneller gestaltet werden müsste, da wir meist nur durch Fastbreaks zu einem erfolgreichen Korbabschluss kamen, folgte.

In der zweiten Hälfte kämpften sich die Mädels immer weiter an den Ausgleich dran, bis wir schließlich in der in der 38. Minute durch einen 12:0 Run in Führung gehen konnten und diese bis Spielende auch nicht mehr aus der Hand gaben. Das letzte Viertel gewannen wir mit 16Punkten! Maje Roggenthien übernahm heute sehr viel Verantwortung für ihr Team und konnte offensiv, als auch defensiv wichtige Akzente setzen!

Fazit: Das Spiel war alles andere als schön anzusehen. Viele individuelle Fehler, falsche Entscheidungen und Unsicherheiten beim Abschluss bestraften uns in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnte sich das Hagener Team durch Wille und Einsatz zurück ins Spiel kämpfen und am Ende den Sieg einfahren!


Für den TSV spielten:
Grünhage, P. (2); Langermann,L. (4); Schmitt, C. (0); Shachowski, L. (0); Hagedorn, H. (14); Roggenthien, M. (23); Backhove, M. (0); Müller, J. (1); Papadopoulou, N. (19); Radtke, J. (2)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.