U13/1 Basketball NRW-Liga: TSV Mädchen zeigen Stärke

Anzeige
Hürther BC – TSV Hagen 1860 42:50 (21:18)

Mit dem Ziel einen Sieg einzufahren fuhr die U13 des TSV Hagen zum Hürther BC. Zu Beginn des Spiels war von dem gesetzten Ziel jedoch noch nicht viel zu merken. Im Angriff schaffte man es nicht sich durchzusetzen und auch in der Defense lief es alles andere als rund. Lediglich Acelya Sengül schaffte es zu punkten und erzielte alle 8 Punkte der Hagener. Auch Julia Müller konnte Akzente setzen und motivierte das Team durch eine vorbildliche Defense. So konnte man den 6 Punkte Rückstand aus dem ersten Viertel verkürzen und ging mit einem Punktestand von 21 zu 18 für die Gastgeber in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit wirkten die Mädchen wie ausgewechselt! Besonders herausstechen konnte Nikoleta Papadopoulou. Sowohl in der Offense, als auch in der Defense riss sie das Team mit sich und führte den TSV zu einem Viertelstand von 38 zu 28. Neben Nikoleta waren es außerdem Romy Schmidtkunz, welche in der Offense immer wieder den Zug zum Korb suchte und starke 12 Punkte erzielte, und Lara Langermann, die ihren Gegnern in der Defense keine Chance ließ. Mit Hilfe der 10 Punkte Führung am Ende des 3. Viertels konnte man nun auch mehr rotieren und jede Spielerin wusste ihre Einsatzzeit zu nutzen.

Für den TSV spielten:
Grünhage, P. (2); Langermann, L. (8); Schmitt, C. (2); Schmidtkunz, R. (12); Shachowski, L. (2); Hagedorn, H. (2); Ladage, L. (2); Backhove, M. (0); Müller, J. (2); Papadopoulou, N. (10); Sengül, A. (8); Radtke, J. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.