U15 Basketball NRW-Liga: U15/1 mit erster Niederlage in der Endrunde

Anzeige
Hürther BC - TSV Hagen 1860 68:43 (33:21)

Bis zur 4. Min. war die Welt für die Hagenerinnen an diesem Mittwochabend noch in Ordnung (4:9). Doch dann spielte nur noch eine Mannschaft Basketball.
Hagen war wie von der Rolle. Die Leidenschaft und die Aggressivität aus den ersten beiden Spielen war wie weggeblasen. Im Hinspiel dominierte man die Gastgeber aus Hürth noch fast nach Belieben. Hürth war an dem heutigen Tag einfach die bessere Mannschaft und wollte unbedingt den Sieg. Hagen hingegen schien noch im Tiefschlaf zu sein. Immer wieder war man in der Verteidigung langsamer als die Gegenspieler und auch im Abschluss zeigte man sich heute nicht wirklich gefährlich. So ging man dann mit 33:21 in die Halbzeitpause.

Man wollte eigentlich die erste Halbzeit vergessen und einfach wieder bei null anfangen doch umzusetzen vermochten es die TSV Mädchen an diesem Tage nicht.
Schon im Spiel gegen Herne zeigten die Hagenerinnen desolate schwächen gerade in der Verteidigung und genau das brach den Hagenerinnen heute das Genick.
Es ist wahrlich nicht immer schlimm vorne mal nicht hoch Prozentig zu treffen, doch, wenn man im Gegenzug sich einen Fastbreak nach dem nächsten einfängt und nicht bereit ist um jeden Ball zu kämpfen dann muss man sich nicht wundern warum man solch ein Spiel verliert.
Alleine Brit Schmidtkunz, spielte an diesem Tage in Normalform, der Rest schien sich eine Auszeit genommen zu haben.

Trotz der Niederlage haben die TSV Mädels es noch in eigener Hand das Ticket für sie Zwischenrunde zu lösen. Es fehlt aus zwei Spielen ein Sieg um die Zwischenrunde für die Deutsche Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.
Nun liegt noch eine Woche Training vor den Hagenerinnen um an den Fehlern zu arbeiten, eh es zum Spiel gegen Recklinghausen geht.
Für Recklinghausen geht es am kommenden Wochenende um alles, wenn sie die Zwischenrunde noch erreichen wollen. Daher sollten die Schützlinge um das Trainergespann Overhoff und Herbst gewarnt sein dieses Spiel nicht zu leicht zu nehmen.

Für den TSV spielten:
Vorkäufer, L. (1), Scheller, K. (12), Thurn, P. (0), Röspel, R. (0), Neuhaus, E. (0) Graf, J. (4), Haxhani, K. (1), Perlick, Z. (0), Polleros, S. (14), Schmitdtkunz, B. (11), Schmidt, B. (0), Rosenbaum, J. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.