U17/2 Basketball JRL: Sieg in Wuppertal dank einer gut aufgelegten Jill Tolksdorf

Anzeige
VSTV Wuppertal – TSV Hagen 1860 58:68 (30:41)

In der ersten Minute gingen die Gastgeber mit 2:0 in Front, das sollte aber auch die einzige Führung der Wuppertaler bleiben. Danach bestimmte der TSV das Spiel, konnten sich jedoch nicht entscheidend absetzten, so wie man es sich sicherlich gewünscht hätte.
In einigen Phasen ließ man selber vorne einfache Chancen liegen und hatte dazu noch ein wenig Glück, dass Wuppertal seine Chancen auch nicht sicher verwandelte. „Unsere Verteidigung war leider in vielen Situationen einen Schritt zu langsam, wo durch Wuppertal unnötigen Chanen bekam“, so Herbst.
Wenn der Ball gut und schnell gegen die Zone der Wuppertalerinnen bewegt wurde, erspielte sich der TSV auch schöne Aktionen, die mit ein wenig mehr Glück und auch Willen öfters im Korb der Gastgeber hätten landen müssen.
Bis zu Halbzeit erspielte man sich dann eine zweistellige Führung. Ziel war es nun eigentlich diese weiter auszubauen umso schon eine Vorentscheidung zu erzwingen.

Leider starteten die Hagenerinnen schlecht in die zweite Halbzeit und so kam der VSTV in der 24. Minute auf 39:43 wieder heran. Doch dank einer gut aufgelegten Jill Tolksdorf, die im zweiten Spielabschnitt 19 ihrer 33 Punkte machte, blieb es am Ende bei einem Sieg mit 10 Punkten Differenz.

Fazit:
Der Sieg hätte heute höher ausfallen müssen, wenn wir mehr um jeden Ball kämpfen würden und bereit sind immer einen Schritt mehr als der Gegner in der Verteidigung zu laufen.
Verteidigung ist eine Kopf- und Einstellungssache und da hapert es leider viel zu oft dran.

Für den TSV spielten:
Feiertag, J. (7); Paul, A. (2); Cramer, C. (12); Tolksdorf, J. (33); Eicker, L. (8); Nikolaidu, A. (2); Ernst, N. (0); Pfeiffer, J. (0); Weihs, C. (4)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.