VfL Eintracht Hagen verliert in Rostock

Anzeige
Nicht nur die Korbjäger von Phoenix Hagen waren am Sonntag aktiv: Auch die Handballer des VfL Eintracht Hagen mussten ran. Der heimische Zweitligist spielte im Kellerderby bei Empor Rostock und konnte nicht den erhofften Sprung aus der Abstiegszone machen. Die Volmestädter verloren deutlich mit 18:25 (7:12).
Da die Konkurrenz im Abstiegskampf jedoch auch nicht punkten konnte, sind es immer noch zwei Punkte Abstand vom rettenden Ufer.
Am kommenden Wochenende haben die Hagener spielfrei und können sich auf ihr Heimspiel am 15. April um 20 Uhr in der Ischelandhalle gegen den Tabellenzweiten Minden vorbereiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.