VfL Eintracht trauert um Ehrenmitglied Paul-Heinz Beeker

Anzeige
Verstarb mit 79 Jahren: Paul-Heinz Beeker. (Foto: Karsten-Thilo Raab)
Der VfL Eintracht Hagen trauert um sein Ehrenmitglied Paul-Heinz Beeker. Das Urgestein der Handball-Abteilung, das dem Wehringhauser Traditionsverein seit 1957 angehörte, ist am Montag, 20. Oktober, wenige Tage nach seinem 79. Geburtstag verstorben.
„Paul-Heinz Beeker hat sich wie kaum ein Zweiter hinter den Kulissen für den Verein verdient gemacht, ohne sein eigenes Tun je in den Vordergrund zu stellen“, würdigte der 2. Vorsitzende, Ralf Wilke, das große Engagement des Verstorbenen. Als Aktiver hatte Paul-Heinz Beeker über vier Spielzeiten das Tor der ersten Mannschaft gehütet, ehe eine Schulterverletzung seine Karriere frühzeitig beendete. Gleichwohl blieb er dem Verein und speziell dem Handball eng verbunden. Als ein „Hansdampf-in-allen-Gassen" hatte Paul-Heinz Beeker jahrelang dem Hauptvorstand des Wehringhauser Traditionsvereins angehört. Er fungierte als 2. Geschäftsführer, als Pressewart im Hauptverein und für die Handball-Abteilung sowie zehn Jahre lang als Sozialwart. Darüber hinaus zeichnete sich Paul-Heinz Beeker lange Zeit für die, zu jedem Heimspiel erscheinenden "Handball-Nachrichten" verantwortlich und bestückte mehr als ein Jahrzehnt lang zusammen mit seiner Frau den Kiosk am Ischeland.
Die Trauerfeier für Paul-Heinz Beeker findet am Donnerstag, 23. Oktober, um 13 Uhr im Krematorium Delstern statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.