Vorläufiger EM-Kader nominiert

Anzeige
Im vorläufigen Aufgebot für die EM in Ungarn: Christopher Zentarra vom FFC Hagen. (Foto: Karsten-Thilo Raab)
Mit Blick auf die Europameisterschaft vom 22. bis 25. Oktober im ungarischen Kistelek setzt der Deutsche Federfußballbund im Wesentlichen auf die Kräfte, die schon bei der Weltmeisterschaft 2015 in Rom die deutschen Farben vertreten haben. In den erweiterten Kader für die kontinentalen Titelkämpfe wurden bei den Herren Noah Wilke vom Cronenberger BC, Philipp Münzner, Sven Walter und Philipp Graefenstein vom TV Lipperode, Torben Nass, Philip Kühne und Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe sowie David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank, Max Duchene und (erstmals auch) Florian Krick vom FFC Hagen berufen.

Auch bei den Damen stehen die Zeichen auf Kontinuität. Als Neulinge wurden erstmals Nathalie Kröner vom FFC Hagen und Franziska Schönfeld von Flying Feet Haspe in den Nationalkader berufen. Mit dabei sind auch die bewährten Kräfte um Sarah Rüsseler vom FFC Hagen, Tanja Schlette vom TV Lipperode sowie Franziska Oberlies, Lina Marie Kurenbach und Giulia Pinnau von Flying Feet Haspe.

Auf dem Weg zur EM bestreit der Nationalkader wieder eine Reihe von Trainingseinheiten in Hagen. Los geht es am Samstag, 23. April, von 9 bis 14 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Halle, wo am 7. Mai von 9 bis 14 Uhr auch die nächste Einheit auf dem Programm steht. Am 4. und 11. Juni trifft sich die DFFB-Auswahl dann von 9 bis 14 Uhr in der Sporthalle Altenhagen und am 2. Juli, 30. Juli, 27. August, 10. September, 24. September und 15. Oktober jeweils von 9 bis 14 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Halle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.