Café-Bistro Mundial in neuem Outfit - Neueröffnung am 15. Januar

Anzeige
Das Café Mundial im Ferdinand-David-Park. (Foto: Stephan Faber)
Hagen: AllerWeltHaus Hagen |

Noch sind die handwerklichen Arbeiten in vollem Gange. Aber am kommenden Montag, 15. Januar, ist es so weit. Dann wird das Café-Bistro Mundial des Allerwelthauses nach einer Umbauphase seine Pforten in neuem Outfit öffnen.

Dieses ist vor allem dem ehrenamtlichen Einsatz vieler Menschen zu verdanken, die tatkräftig mit angefasst haben. Allen voran haben sich die Fachklinik Deerth und die Volmeklinik der AWO mit einem Beschäftigungsprogramm engagiert und die kompletten Maler- und Schreinerarbeiten übernommen. „Ohne diese Hilfe hätten wir den Umbau nicht stemmen können“, sind sich alle Aktiven des Allerwelthauses einig, denn die finanzielle Lage des Vereins ist sehr begrenzt. Dieses hat auch bei der Möblierung des Cafés eine wichtige Rolle gespielt. „Die Einrichtung haben wir mit einfachsten Mitteln hinbekommen, indem wir zum Beispiel alten Küchenstühlen und Tischplatten einen neuen Sinn gegeben haben“, berichtet Christa Burghardt begeistert, die als Vorstandsmitglied die Umbaumaßnahme koordiniert. „Und es gibt ein paar schöne Farbtupfer“, verrät sie freudestrahlend. Das Allerwelthaus-Team ist überzeugt, dass man auch mit einem schmalen Geldbeutel ein schönes Ambiente schaffen kann. Dieses entspricht insbesondere dem Ansatz, einer Wegwerfmentalität entgegenzutreten und so ganz nebenbei wertvolle Rohstoffe zu sparen. „Nichtsdestotrotz haben Farben Geld gekostet und manches musste gekauft werden“, hebt der Schatzmeister des Vereins, Wolfgang Appelt, hervor. „Darum sind wir auch denjenigen sehr dankbar, die uns die Umgestaltung mit einer Spende ermöglicht haben. Als nächstes sparen wir für eine Profi-Kaffeemaschine, damit unter anderem die Wartezeiten auf den Kaffee erheblich reduziert werden.“ Wie in den Jahren zuvor wartet der beliebte Mittagstisch mit seinen wechselnden internationalen und heimischen Tagesgerichten auf die Gäste des CaféBistro Mundial. Gekocht wird konsequent vegetarisch und so viel wie möglich bio & fair, teilweise auch vegan. Hervorragende Kaffee- und Teequalitäten aus fairem Handel lassen sich mit leckerem Kuchen genießen. Und es wird sogar ökologisches Bio-Bier angeboten, auch als alkoholfreie Sorte. Wer einen Blick in die monatliche Speisekarte werfen möchte, kann diese immer auf der Homepage des Café-Bistro Mundial abrufen. Auch für private Feiern bietet das Allerwelthaus viel Platz. Zudem wird es von über 30 Gruppen genutzt, die sich mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement für Frieden und eine gerechte Welt einsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.