Förderer für die gute Stube gesucht

Anzeige
Hat schon viel gesehen, vor allem bessere Zeiten: Wetters Stadtsaal wird jetzt saniert. (Foto: Lichtburg)

Wetters Stadtsaal bekommt eine Frischzellenkur - Sanierung in drei Bauphasen - 300.000 Euro Kosten veranschlagt

Wetter. Es tut sich was in Sachen Stadtsaal: Die Stadt Wetter als Eigentümerin des Gebäudes wird in den kommenden drei Jahren in drei Bauabschnitten substanzerhaltende und energetische Sanierungsmaßnahmen im Stadtsaal im Wert von 300.000 Euro durchführen. Zu diesem Zweck wird der Saal für insgesamt drei Bauabschnitte geschlossen. Die erste Bauphase erfolgt in der Zeit vom 11. Juli bis 20. Oktober. Zwei weitere Bauabschnitte sind für 2017 und 2018 vorgesehen. Das Kulturzentrum Lichtburg wird sich mit ehrenamtlichen Leistungen zum Beispiel zur optischen Verschönerung einbringen. Dafür hofft der Verein auf Unterstützung seitens der Bevölkerung und von Unternehmen.
Die Unterstützungsformen und Möglichkeiten sind durchaus vielfältig: Helfen würden sowohl Materialspenden (Fliesen, Fliesenkleber, Wandfarbe, Werkzeug, Baumaterial). Willkommen ist auch, wer selbst mit anpacken möchte, zum Beispiel kleine Reparaturarbeiten ausführen, malern oder Fliesen legen kann. diese Renovierungsarbeiten sollen im Zeitraum vom 1. September bis 20. Oktober ausgeführt werden. Im ersten Bauabschnitt möchte der Kulturverein zunächst die Küche erneuern und das Foyer/kleinen Stadtsaals renovieren.
Zum Abschluss der ersten Bauphase soll am Freitag, 21. Oktober das erste Baustellenfest gefeiert werden. Dann wird das Förderengagement auch öffentlich gewürdigt.
Der Kulturverein freut sich über jedwede Hilfe und bittet, die bereits versandte Förderbitte bis Montag, 22. August zurückzusenden. Weitere Informationen gibt es ab dem 14. August unter Telefon 02335-913667 oder per Mail: kultur@lichtburg-wetter.de
Der Kulturverein engagiert sich seit 2005 für den Erhalt des Stadtsaales. Die Betriebsführung wurde in den letzten Jahren jedoch immer herausfordernder, eine Entscheidung zur Sanierung des Gebäudes ist demzufolge ein Schritt in die richtige Richtung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.