Großer Bachforellen-Besatz in Hagen

Anzeige
Hagen: Volme |

Es war mal wieder so weit. Die Bestände der Bachforelle (Salmo trutta fario) der Gewässer des Sportfischervereines Hagen, Herdecke und Umgegend e. V. mit einer breit angelegten Besatzmaßnahme zu unterstützen. 13 fleißige Helfer und Helferinnen schlüpften in Gummistiefel und Wathosen, um die Salmoniden an unterschiedlichen Stellen innerhalb der Volme auszusetzen.

Insgesamt fanden so mehrere tausend junge Forellen den Weg in das „neue Zuhause“. Dabei gingen die Helfer mit großer Sorgfalt vor, so dass die empfindlichen Fische den Wechsel aus den Zuchtbehältern ins wilde Gewässer ohne Schaden überstehen. Feuchte Hände und der Einsatz kleiner Kescher tragen dazu bei, die äußere und lebenswichtige „Hülle“ – die Schleimhaut der Fische – nicht zu verletzen.

Die agilen Jungforellen werden sich schnell an das neue Habitat gewöhnen und suchen instinktiv nach schützenden Strukturen: Unterspülungen, Steine und Äste. Wenn sie die Reviere erobern und sich behaupten, können Forellen zu stattlichen Räubern heranwachsen. Wikipedia gibt an, Größen zwischen „20 und 80 cm“ seien möglich; die toll gefärbten Fische gelten ab 50 cm als kapital.

Die Fotos geben ein paar Eindrücke der gelungenen Aktion wieder: „Es hat großen Spaß gemacht, bei der folgenden Besatz-Maßnahme bin ich gerne wieder dabei.“, sagte einer der vielen Helfer zum Schluss. Und damit kann der Verein sicher sein, dass sich darin alle Unterstützer widerfanden. Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle nochmal und ausdrücklich bei allen Mitwirkenden, ohne deren Einsatz eine solche bestandserhaltende Auffrischung nicht möglich gewesen wäre.


Frank Schlaak und Thorsten Thoma
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.