Inner Wheel Club Hagen spendet 600 Euro an Kinderschutzambulanz

Anzeige
Reiner Rohrhirsch freute sich über die Spende des Inner Wheel Clubs Hagen, die stellvertretend Petra Köther, Sylke Feldber, Vera Burbach und Karin Rafflenbeul (von links) an die Kinderschutzambulanz Hagen überreichten. (Foto: privat)

Die Zahl an traumatisierten Flüchtlingskindern nimmt in Hagen weiter zu, umso mehr freut sich die Kinderschutzambulanz der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen jetzt über die Spende des Hagener Inner Wheel Clubs, um das Hilfe-Angebot vor diesem Hintergrund weiter ausbauen zu können.

„Wir werden die Spende komplett in unser Projekt für traumatisierte Flüchtlingskinder fließen lassen. Die Bedürftigkeit der Kinder fällt immer mehr auf, auch in den Schulen“, berichtet Reiner Rohrhirsch, Leiter der Kinderschutzammbulanz. Insgesamt 600 Euro haben Petra Köther, Sylke Feldberg, Karin Rafflenbeul und Vera Burbach vom Vorstand des Inner Wheel Clubs überreicht.
„Unser Anliegen ist es, uns sozial zu engagieren und besonders Frauen und Kindern in Hagen zu helfen. Wir sehen dass hier bei der Kinderschutzambulanz gute und vor allem dringend benötigte Arbeit geleistet wird, die wir gerne unterstützen.“ Doch damit nicht genug: Am 20. September plant der Inner Wheel Club Hagen einen Sponsorenlauf unter dem Motto „Kinder laufend unterstützen“. Der Erlös soll der Kinderschutzambulanz zu Gute kommen.

Bildzeile:
Reiner Rohrhirsch freute sich über die Spende des Inner Wheel Clubs Hagen, die stellvertretend Petra Köther, Sylke Feldber, Vera Burbach und Karin Rafflenbeul (von links) an die Kinderschutzambulanz Hagen überreichten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.