Kantorei St. Sixtus geht mit neuen Partiturmappen in die Ferien

Anzeige

Haltern. Es ist schon Tradition, dass die Kantorei an St. Sixtus mit einem Sommerfest in die Sommerpause geht. Am Donnerstag (7.7.) trafen sich die Mitglieder von Schola, Orchester und Chor am Josefshaus, um Erfahrungen über das vergangene letzte halbe Jahr auszutauschen, bevor es am 16. August für das Orchester und am 18. August für Schola und Chor weiter geht .

Mit einem ganz besonderen Überraschung wartete Christoph Metzelder auf, dessen Mutter eine ganz aktive „Alt Sängerin„ im Chor ist. Die Chor-Mappen waren schon richtig in die Jahre gekommen und über 35 Jahre alt, so dass eine Neuanschaffung schon seit einiger Zeit diskutiert wurde. Christoph Metzelder bewies mit nagelneuen Partiturmappen, dass er nicht nur ein großes Herz für Fußball und soziale Dinge hat, sondern dass ihm auch die klassische Kirchenmusik sehr am Herzen liegt. Beim Sommerfest konnten Kantor und Vorstand ihm für diese großzügige Spende ihren Dank aussprechen. Für Chor und Orchester ist damit im Jahresablauf ihrer aktiven Einsätze so zu sagen Halbzeit. Nach der Sommerpause stehen eine ganz Reihe wichtiger Einsätze, wie z.B. Kreuzerhöhung, Hochfest der Patronin Cäcilia auf dem Programm. Mit einer intensiven Klönrund über Fußball und vielen anderen interessanten Dingen ging ein schöner Sommerabend zu Ende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.