Lebendige Krippe ist in Lippramsdorf zu bewundern

Anzeige
Zum fünften Mal organisiert der Heimatverein Lippramsdorf am 3./4. Dezember und am 10./11. Dezember das Krippenspiel.
Haltern: Heimathaus Lippramsdorf |

Lippramsdorf. Die “Lebende-Krippe” - mit der Heiligen Familie, mit den Hirten, dem Verkündigungsengel, Aufzug der “Heiligen Drei Könige”, mit Ochs, Esel und Schafen - erzählt das Geschehen von Bethlehem  in volkstümlich schlichter Weise.

Wer noch einen Sinn bewahrt hat für das Wesen von Advent und Weihnachten, wer dem Rummel vor dem Fest entfliehen möchte, der findet gewiss Gefallen an dem Szenenspiel vor aufwendig gestalteter Kulisse auf dem Hof des Heimathauses in Haltern-Lippramsdorf, Antoniusweg 38.
Zum fünften Mal organisiert der Heimatverein Lippramsdorf am 3./4. Dezember und am 10./11. Dezember das Krippenspiel. Er hat viele Laiendarsteller zum Mitmachen gewinnen können, unter anderem auch Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel. „Grundsätzlich ist jeder willkommen, auch spontan mitzuspielen“, sagt Vorsitzender Reinhold Wieschus. So sind beispielsweise auch Akteure aus Lembeck dabei.
Aufführungen sind am Samstag um 17 Uhr und Sonntag um 14.30 Uhr und 17 Uhr. Der Heimatverein sorgt für die Bewirtung mit Speis und Trank. Der Eintritt ist frei. Spenden für einen sozialen Zweck sind allerdings willkommen.
Gruppen sollten sich vorher bei Christel Drees, Tel. 02360-1416 anmelden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.