LWL-Römermuseum bietet buntes Programm im grauen November

Anzeige
Auch im Novembergibt es im LWL-Römermuseum viel zu entdecken. Foto: LWL/Hähnel

Haltern. Wenn es draußen ungemütlich wird, lohnt es sich erst recht, einige Stunden im Römermuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu verbringen. Erwachsene und Kinder entdecken im November spielerisch die Antike - im modischen Gewand im Kosmetik-Workshop, in "römischer" Begleitung bei einer Führung über Bestattungssitten oder als Handwerker der Legion.

Los geht es am Samstag (5.11.) mit dem Workshop "Mode und Wellness im Alten Rom". Von 14 bis 17 Uhr stellen die Teilnehmer nach antiken Rezepten Feuchtigkeitscreme, Lippenbalsam, Blütenbadesalz und ein verwöhnendes Massageöl her. Um den Blick auf die Schönheitsideale im Alten Rom zu vervollständigen, schlüpfen sie dabei in römische Kleidung.
Am Sonntag (6.11.) um 14 Uhr führt Marcus Caelius durch die Ausstellung. Der Centurio der 18. Legion fiel in der Varusschlacht und wurde nicht angemessen beigesetzt. Dennoch - vielleicht auch gerade deshalb - weiß er alles über römische Bestattungssitten und die Gräberstraße von Haltern.
"Handwerker der Legion" stehen am Sonntag (13.11.) um 14 Uhr auf dem Programm. Vorgestellt werden Metall-, Holz-, Leder- und Bauhandwerk, Medizin und Töpferei. Dabei lösen Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren gemeinsam kleine praktische Aufgaben und erforschen rekonstruierte Funde zu den jeweiligen Handwerksbereichen.
Wer es lieber ruhig mag, auf den wartet am Sonntag (20.11.) um 14 und 15.15 Uhr der Film "Bunte Götter" über die Farbenpracht antiker Skulpturen.
Die Weihnachtszeit läutet abschließend am Sonntag (27.11.) um 14 Uhr die Führung "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" ein. Vom 17. bis 20. Dezember feierten die Römer in der Zeit des Augustus die Saturnalien, ein beliebtes Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn. Viel Wein, gutes Essen und Würfelspiele bestimmten den Tagesablauf. Auch der Austausch kleiner Geschenke war üblich. Besonders beliebt waren Dinge, die Licht in die dunkle Jahreszeit brachten wie Öllampen und aufwändig gestaltete Kerzen. Wer möchte, kann daher im Anschluss Kerzen verzieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.