Römerpark Aliso: Richtfest auf der Holz-Erde-Mauer

Anzeige
Landesrätin Judith Pirscher vom LWL-Bau- und Liegenschaftsbetrieb (2.v.l.) und Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Thale als LWL-Kulturdezernentin beschlossen mit kräftigen Hammerschlägen und einigen Schnäpsen traditionsgemäß das Richtfest für den Nachbau der Holz-Erde-Mauer im geplanten Römerpark Aliso in Haltern am See. (Foto: LWL/Burgemeister)

Haltern. Alle Hände voll zu tun hatten LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale und LWL-Baudezernentin Judith Pirscher am Donnerstagnachmittag. Unter den Augen zahlreicher Gäste schlugen sie die letzten Nägel beim Richtfest für den Römerpark Aliso am Römermuseum ein.

Dabei waren auch Bürgermeister Bodo Klimpel, der Erste Beigeordnete Hans-Josef Böing sowie Vertreter anderer Organisationen und Unternehmen. Die Dezernentinnen und Museumsleiter Dr. Rudolf Aßkamp lobten die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten an diesem Vorzeigeprojekt, das nach den Worten Rüschoff-Thales als „erlebbare und begehbare Geschichte“ dienen solle. So können nach der Fertigstellung, die nach ihrer Ansicht nicht mehr „so lange dauern wird“, die Besucher das fast 100m lange und an den Türmen acht Meter hohe Objekt besteigen und erkunden. Sie zeigte sich ebenso überzeugt, dass damit das LWL-Römermuseum einen weiteren großen Schub erleben werde.
Angetan zeigte sich auch Bürgermeister Bodo Klimpel, der ebenso den Standpunkt vertritt, dass dieser Römerpark die Seestadt weiterhin beleben werde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.