Rossini Chorwerk in der Erlöserkirche Haltern

Anzeige
Haltern am See: Erlöserkirche Haltern |

Der Freundeskreis Kirchenmusik der Evangelischen Kirchengemeinde Haltern feiert in diesem Jahr sein zwanzigjähriges Bestehen.

Höhepunkt dieses kleinen Jubiläums ist das Konzert in der Erlöserkirche am Sonntag, dem 26. Oktober um 17 Uhr.
Es ist die Messvertonung von Gioacchino Rossini: „Petite Messe solennelle“ für vier Gesangssolisten, Chor, Klavier und Harmonium, uraufgeführt 1864 in Paris. Der Komponist hat genau diese ungewöhnliche Begleitung mit Klavier und Harmonium vorgeschrieben, um den Kontrast zwischen dem vollen, orchestergleichen Klang des Klaviers und dem feierlichen, Klang des Harmoniums herauszuarbeiten. Reizvoll zu hören.

Diese feierliche Mess-Komposition ist ein Spätwerk Rossinis, das die tonkünstlerische Reife und Perfektion des Komponisten beweist. Dabei kann Rossini seine Herkunft aus dem Opernfach nicht verleugnen. Der Opernstil blitzt in seiner Messkomposition immer wieder auf. Er hat immerhin fast 40 Opern komponiert, von denen „der Barbier von Sevilla“ die wohl bekannteste ist. Bemerkenswert ist allerdings, dass Rossini seine Opern in relativ jungen Jahren komponierte und sich danach rund dreißig Jahre lang den Kochkünsten widmete und sich leiblichen Genüssen hingab. Erst danach hat er dieses großartige geistliche Spätwerk geschrieben.

Kammerchor Haltern

Der Chor besteht seit 2004. Die musikalische Leitung hat Claudius Stevens, Gelsenkirchen. Der Chor beschäftigt sich mit klassischer Musik geistlicher, aber auch weltlicher Art. Das Spektrum reicht von der Renaissance bis zu den Kompositionen des 20 Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf Werken aus der Zeit des Barocks, der Klassik und der Romantik. Dabei überwiegen a-cappella-Aufführungen; allerdings gibt es auch große Chorwerke mit Orchesterbegleitung, so das Passionsoratorium „Der Tod Jesu“ von Carl Heinrich Graun oder die Harmoniemesse von Joseph Haydn.

Bis heute hat der Kammerchor 27 Konzerte veranstaltet, davon 10 in Haltern am See, 4 in Dorsten, je 2 in Recklinghausen, Schermbeck und Gelsenkirchen-Ückendorf, je eines in Bochum-Stiepel, Coesfeld, Essen-Kettwig, Hamminkeln-Marienthal, Münster-Hiltrup, Nottuln und Werne.

Die Ausführenden des Konzerts

Dorothee Wohlgemuth, Sopran
Angela Froemer, Alt
Bohyeon Mun, Tenor
und Gregor Finke, Bass
Desar Sulejmani, Klavier
Christoph Lahme, Harmonium.
Es singt der Halterner Kammerchor.
Die Gesamtleitung hat Claudius Stevens.

Der Eintritt ist frei.
Am Ausgang wird um eine Spende für den Freundeskreis Kirchenmusik gebeten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.