Tag der offenen Museen und Galerien

Anzeige
Susanne Kausträter-Weßler stellte ihre Mosaikkunst im Künstlerhof Lavesum vor.

Ganz im Zeichen der Kunst stand die Seestadt am Wochenende. Zahlreiche Kunstschaffende und Kunstinteressierte nutzten den Tag der offenen Museen und Galerien um Werke auszustellen und kulturelle Angebote in und rund um Haltern zu genießen.

Gleich mehrere Künstler waren mit ihren Werken im Lavesumer Künstlerhof zu bewundern. Bei Livemusik und Kuchenbuffet genossen die Besucher einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Nachmittag umgeben von hochkarätigen Meisterwerken und Kunsthandwerk. Die Ausstellungsstücke konnten zudem käuflich erworben werden. So verbanden viele Gäste den Muttertag mit einem kulturellen Ereignis und waren mit der ganzen Familie angereist.

Am Eingang zogen die gefilzten Werke von Monika Ufermann, die sogar tragbar sind, vor allem Frauen in ihren Bann. Im Obergeschoss gab es aus eigener Werkskatt Holzschüsseln und Töpferwaren. Neben Gebrauchskunstwerken waren auch die klassischen Objekte wie Gemälde, Skulpturen und Plastiken ausgestellt. So gab es neben vielen anderen Objekten die atemberaubenden Fotografien von Tobias Klostermann zu bewundern, der einen Großteil seiner Bilder aus dem Gasballon aufnimmt. Gabi Bücker stellte ihre Skulpturen aus, Cornelia Kolve war mit ihren Gemälden vertreten. Eva von der Dunk zeigte ihre Plastiken, die sie aus Schrott herstellt. Susanne Kausträter-Weßler stellte ihre Mosaikkunst vor, Mechthild und Mirko Noch ihre Skulpturen aus Ton.

Bis zum frühen Abend hatte das Wetter ein Einsehen mit Kunstschaffenden und Gästen. Selbst von dem einsetzenden Starkregen ließen sich die echten Kunstfreunde wenig beeindrucken. Bänke und Tische wurden kurzerhand in die Ateliers getragen und dort bei Kaffee und Kuchen weiter gefachsimpelt über Farben, Pinsel und Leinwandstärken.

Neben dem Lavesumer Künstlerhof hatten auch die Galerie Augenblick, die Galerie im Paul-Gerhardt-Haus, das Atelier Ulla Feldmann und Gerhard Zipp, das Atelier Falck, das Atelier Ulrich Schriewer, und das Atelier Cathrin Hülsmann geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.