Angeblicher Polizeibeamter bestiehlt Seniorin

Anzeige

Echte Polizisten machen so etwas nicht! Am Donnerstag (9.7.) , gegen 20.00 Uhr, erhielt eine 81-jährige Halternerin in den Abendstunden einen Anruf von einem vermeintlichen Polizeibeamten. Dieser überzeugte die Seniorin durch geschickte Gesprächsführung, dass er Polizist sei und Ermittlungen hinsichtlich einer rumänische Diebesbande durchführen würde.

In dem Telefonat warnte er sie, dass ihr Schmuck zu Hause nicht sicher sei und überredete die Seniorin, ihren hochwertigen Schmuck an einen Kollegen zu übergeben. Dieser würde den Schmuck sicher für die Seniorin aufbewahren. Als der Abholer kam, war die Halternerin überzeugt, dass es sich um einen echten Polizisten handeln würde und gab ihm den Schmuck. Später kamen ihr Zweifel und sie verständigte die Polizei. Der Abholer wird wie folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alte, 165 bis 170 cm groß, schlank, kurze, schwarze Haare, bekleidet mit einem hellen Sweatshirt, einer hellen Jeans mit der Aufschrift "Tyson" am Gesäß und hellen Turnschuhen, südländisches Aussehen. Zeugen, die Angaben zu dem Abholer machen können oder ihn im Bereich Haltern gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem zuständigen Kommissariat unter 02361/55-0 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät, vor allem mit älteren Familienmitgliedern über die unterschiedlichen Maschen zu sprechen und sie davor zu warnen. Nur so werden die Tricks der Betrüger bekannt und können entlarvt werden. Je mehr darüber geredet wird, desto präsenter ist das Thema bei Senioren, Familienmitgliedern und Bekannten. Echte Polizisten haben kein Problem damit, wenn Sie (selbst) über 110 die Kollegen anfordern und einen angeblichen Einsatz überprüfen lassen! Echte Polizisten holen nicht den Schmuck zur Aufbewahrung ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.