DLRG-Mitglieder mit der Fluthelfernadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet

Anzeige
(Foto: Foto: Heinz Borgmann (DLRG))
Im Rahmen des Elbehochwassers im Sommer 2013 sind über 150 ehrenamtliche Kräfte der DLRG Westfalen im Einsatz gewesen. Als Anerkennung für den Einsatz haben die 31 Helferinnen und Helfer unseres DLRG Bezirks Emscher-Lippe-Land (ELL) - darunter 9 aus der Ortsgruppe Haltern - nun die Fluthelfernadel des Landes Sachsen-Anhalt erhalten. Die Übergabe erfolgte im Namen von Ministerpräsident Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt) während einer Feierstunde im Kreishaus durch Landrat Cay Sübercrüb zusammen mit Anne Feldmann, der Präsidentin des DLRG Landesverbandes Westfalen und Detlef Meer, dem Vorsitzenden des DLRG Bezirks ELL.

In seiner Ansprache dankte Herr Sübercrüb allen Helfern und stellte noch einmal besonders die Wichtigkeit des Ehrenamtes heraus.

Anhand einiger von den Einsatzkräften vorgetragenen Erlebnisse während des Hochwassereinsatzes wurde deutlich, wie stark der Einsatz die Helfer berührt hat. Vieles des im Einsatz in Magdeburg und Umgebung Erlebten wird den Katastrophenschutzhelfern ihr Leben lang in Erinnerung bleiben.
„Das Land Sachsen-Anhalt drückt mit dieser Auszeichnung seinen Dank und seine Anerkennung gegenüber den ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihren Einsatz während des Elbehochwassers im Sommer 2013 aus.“, so Sven Lange, Vorsitzender der DLRG Haltern. „Ich bin stolz auf unsere Truppe und kann mich diesem Dank nur anschließen.“

(Foto: Heinz Borgmann, DLRG)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.