Fahrer angetrunken? Paketdiensttransporter überschlägt sich auf einem Feld

Anzeige
Am späten Freitagabend kam es in Haltern am See zu einem schweren Verkehrsunfall. Fotos: Bludau
Haltern. Am späten Freitagabend kam es in Haltern am See zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 21.25 Uhr befuhr ein 27-jähriger Fahrer eines Paketdienstes mit seinem Transporter die Lavesumer Straße von Lavesum in Fahrtrichtung Haltern. Im Bereich der Einmündung Helenhöhe verlor der Fahrer, der aus Haltern stammt, im Ausgang einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter kam von der Straße ab und landete seitlich auf einem rund drei Meter tiefer gelegenen Feld. Noch vorm Eintreffen der Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei konnte sich der Fahrer aus der Fahrerkabine befreien. Dazu musste der 27-jährige sich ein Loch in die Frontscheibe schlagen, durch das er sich anschließend durchzwängte. Nach eigenen Angaben blieb der Fahrer unverletzt. Allerdings bestand laut Polizei der Verdacht, dass er Alkohol getrunken hatte. Aus diesem Grund musste der Mann mit zur Polizeiwache, um sich eine Blutkontrolle zu unterziehen. Der Transporter erlitt einen Totalschaden und musste aufwendig geborgen werden. Die Lavesumer Straße blieb im Bereich der Unfallstelle für über eine Stunde komplett gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.