Katholische Kirchengemeinde St. Sixtus überreicht Krankenhaus 45 Bibeln

Anzeige

Haltern. Es ist eine besonderes Zeichen der Verbundenheit zwischen der St. Sixtus-Gemeinde und dem St. Sixtus-Hospital und ein schönes vorweihnachtliches Geschenk: Hans-Jürgen Ludwig, Mitglied im Pfarrteam der Gemeinde und zugleich Seelsorger im St. Sixtus-Hospital, überreichte jetzt 45 neue Bibeln an Geschäftsführer Andreas Hauke und Susanne Ecker, Assistentin der Geschäftsführung.

„Wir freuen uns sehr über diese schöne Geste“, sagten die beiden. „Die Bücher werden wir in Kürze auf den Patientenzimmern auslegen. Denn nach den umfangreichen Umbaumaßnahmen fehlte die Heilige Schrift noch in einigen Patientenzimmern.“

„Wir freuen uns sehr über diese schöne Geste“


Die neuen Bibeln haben eine Besonderheit: Sie sind in Großdruck hergestellt und damit vor allem für ältere Menschen gut lesbar, deren Sehkraft eingeschränkt ist. „Diese Bibelausgaben kommen besonders den betagten Patienten zugute, die wir in unserem neu aufgebauten Fachbereich Medizin im Alter behandeln und begleiten“, freut sich der Seelsorger. Er weiß aus vielen Gesprächen, wie viel Kraft und Trost Menschen aus der Lektüre der Heiligen Schrift schöpfen können. „Ein Aufenthalt in einem Krankenhaus ist eine einschneidende Erfahrung. Die Menschen sind plötzlich auf sich zurückgeworfen, stellen existentielle Fragen. Ich erlebe es immer wieder, dass sich die Patienten in dieser Ausnahmesituation wieder mit Texten aus der Heiligen Schrift auseinandersetzen. Das gilt übrigens nicht nur für ältere, sondern auch für jüngere Menschen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.