Neuer Kurs für junge Seniorenbegleiter

Anzeige
An insgesamt 13 Nachmittagen zwischen September 2016 und Februar 2017 erhalten die Jugendlichen unter fachlicher Anleitung zunächst theoretische Grundlagen im Umgang mit älteren und pflegebedürftigen Menschen.

Haltern. Das EhrenAmt der Stadt Haltern am See bietet erneut in Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte Dülmen eine qualifizierte und kostenlose Fortbildung zur „jungen Seniorenbegleitung“ für Halterner Schülerinnen und Schüler ab der zehnten Klasse an. Ziel der Fortbildung ist es unter anderem, die Jugendlichen mit in die Erlebniswelt von Senioren zu nehmen. Vor dem Kursbeginn wird jetzt ein Informationsgespräch am Donnerstag, 25. August, von 16.30 bis etwa 17.30 Uhr im Joseph-König-Gymnasium, Raum 401 angeboten.

Die Motivation der Jugendlichen aus den letzten sechs Kursen war sehr unterschiedlich: „Einige sind in der Familie mit dem Thema Demenz und Einschränkungen im Alltagsleben konfrontiert und wollen deshalb mehr erfahren. Andere könnten sich vorstellen, später in dem Bereich zu arbeiten“, berichtet Klaudia Schild, die den Kurs hier in Haltern am See koordiniert.

An insgesamt 13 Nachmittagen zwischen September 2016 und Februar 2017 erhalten die Jugendlichen unter fachlicher Anleitung zunächst theoretische Grundlagen im Umgang mit älteren und pflegebedürftigen Menschen. Gestartet wird mit dem „Kennlernwochenende“ am 16. und 17. September. Biographie-Arbeit, Alterserkrankungen, einfache Pflegehilfen für Laien oder Umgang mit Demenzerkrankungen sind nur einige Themen, die der Gruppe dann einmal wöchentlich mittwochs ab 16:45 Uhr im Rathaus der Stadt Haltern am See anschaulich vermittelt werden.

„Als die Schüler sich gegenseitig das Essen angereicht haben, ging es schon recht amüsant zu“


Es werden u. a. spielerische und praktische Elemente im Unterricht angeboten und Arbeitsabläufe aus der Altenpflege simuliert, mit lustigen Folgen: „Als die Schüler sich gegenseitig das Essen angereicht haben, ging es schon recht amüsant zu“, erinnert sie sich. Ab Ende November können alle Teilnehmer ihre erworbenen Kenntnisse in einem Altenheim oder in der Tagespflege ihrer Wahl in einem Praktikum von 15 bis 20 Stunden umsetzen. Den Abschluss bildet die im Monat Februar geplante Zertifikatsvergabe über die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung durch den Bürgermeister Bodo Klimpel und Irmgard Neuß, Leiterin der Familienbildungsstätte Dülmen.

Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass noch weitere Anmeldungen beim EhrenAmt der Stadt Haltern am See telefonisch oder per mail möglich sind (Klaudia Schild Telefon 02364 933-219 oder per mail ehrenamt@haltern.de ) oder beim Infogespräch.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.