Trauer um einen Landwirt mit Leib und Seele: Heinrich Fohrmann starb im Alter von 93 Jahren

Anzeige

Sythen. Sein Rat war gefragt, seine Meinung geschätzt: Heinrich Fohrmann ist jetzt im Alter von 93 Jahren gestorben.

Mit Leib und Seele war Heinrich Fohrmann Landwirt und machte sich 20 Jahre lang von 1963 bis 1983 als Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Sythen für die Interessen des Berufsstandes stark. Als Ortslandwirt war er in diesem Zeitraum auch in der Landwirtschaftskammer aktiv. Heinrich Fohrmann war ein engagierter und geschätzter Vertreter des Berufsstandes, der stets auch eine enge Zusammenarbeit mit den Behörden suchte. Bestimmende Themen seiner Amtszeit waren der Bau der Landstraße L652, die geplante Schließung der Bahnübergänge in Sythen, die Teilwertfestsetzung 1972 und die kommunale Neugliederung 1975.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.