Wilhelm Haverkamp mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Anzeige

Sythen. Willkommen in Willis zweitem Wohnzimmer.“ So begrüßte Bürgermeister Bodo Klimpel die Gäste am Montagabend im Schloss Sythen. Dort verlieh Landrat Cay Süberkrüb im Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland an Wilhelm Haverkamp. Dieser, so Süberkrüb, wurde für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Kultur und Soziales ausgezeichnet.

„Es ist ein Glück für den Vestischen Kreis, dass es bei uns Menschen wie Sie gibt. Menschen, die sich für ihre Heimat und Mitbürger unermüdlich einsetzen. Für Ihren außergewöhnlichen Einsatz verdienen Sie große Anerkennung. Sie zeigen, was mit ehrenamtlichem Engagement erreicht werden kann “, sagte Cay Süberkrüb in seiner Laudatio.

Auch der Haltener Bürgermeister Bodo Klimpel ehrte den Sythener: „Wir würdigen das unermüdliche Wirken von Wilhelm Haverkamp, der stets bereitstand, um der Gemeinschaft zu dienen, um Bedürftigen das Notwendige zu ermöglichen. Dafür gratuliere ich Dir, lieber Willi, ganz herzlich. Du hast nämlich mit Deinem vielfältigen ehrenamtlichen Wirken stets für die Dorfgemeinschaft einen enormen Beitrag geleistet. Beispielhaft nenne ich Dein Engagement für das Schloss Sythen.“ Klimpel stellte zudem einen treffenden Vergleich an: „Was für das frühere Tennis-Ass Boris Becker Wimbledon ist, ist für Dich das Schloss SythenHier ist Deine Heimat, dein Wohnzimmer, für das Du alles getan hast.“

„Was für das frühere Tennis-Ass Boris Becker Wimbledon ist, ist für Dich das Schloss SythenHier ist Deine Heimat, dein Wohnzimmer, für das Du alles getan hast.“


Wilhelm Haverkamp bringt sich seit den 80er Jahren bei einer Vielzahl von Sythener Vereinen ein und prägt so maßgeblich das Leben in Haltern am See. Beim Heimatverein Sythen war er am Aufbau der alten Wassermühle maßgeblich beteiligt. Dafür stellte er unentgeltlich Materialien, Geräte, personelle Hilfe und sein Wissen zur Verfügung. Heute wird die Wassermühle als Begegnungsstätte genutzt.
Den Vorsitz beim „Förderverein Schloss Sythen“ hat der Haltener seit der Gründung des Vereins 1996 bis heute inne. Tatkräftig ist er am Aufbau und an der Erhaltung des Schlosses beteiligt. Auch das Freibad Sythen unterstützt der 68-Jährige seit 2006. Diesem Verein stellte er unentgeltlich die technischen Geräte und Hilfsmittel, die für den Erhalt des Freibads erforderlich sind, zur Verfügung. Außerdem engagiert er sich für den Schützenverein Sythen, den Förderverein Rasenplatz des TuS Sythen und den Förderverein der Martin-Luther-Schule Haltern.

Darüber hinaus setzt sich Wilhelm Haverkamp im besonderen Maße für seine Mitmenschen ein. Er stellte beispielsweise jeweils zwei Mitbürgern, die in finanzieller Not waren, schnell und unkompliziert eine Unterkunft zur Verfügung und half ihnen durch Vermittlung von Arbeit. Für seine Verdienste hat die Stadt Haltern am See Wilhelm Haverkamp mit dem „Bürgerpreis Ehrenamt“ im Jahr 2007 ausgezeichnet.

Landrat Süberkrüb und Bürgermeister Klimpel gratulierten ebenso herzlich der Ehefrau Hildegard Haverkamp, die im Hintergrund das Wirken ihres Mannes stets unterstützte. Das unterstrichen auch Freunde und Mitstreiter des Ehepaares, die gemeinsam in „Willis Wohnzimmer“ den Abend gemütlich ausklingen ließen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.