Angela Merkel zu Besuch in Haltern

Anzeige

Herrliches Wetter und hunderte Bürgerinnen und Bürger erwarteten Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Wahlkampfveranstaltung der CDU am Mittwochnachmittag in der Seestadt. Bürgermeister Bodo Klimpel und Landtagsabgeordneter Josef Hovenjürgen begrüßten den hohen Besuch vor dem historischen Rathaus am Markt.

Unter den Gästen der Veranstaltung waren neben Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel auch Armin Laschet (MdL) und Oliver Wittke (MdB). Auf Grund der Veranstaltung mussten einige Verkehrsmaßnahmen in Form von Straßensperren durchgeführt werden. Bei der von ca. 2000 Teilnehmern besuchten Veranstaltung gab es aus polizeilicher Sicht keine besonderen Vorkommnisse.
Zuvor hatte die CDU-Vorsitzende zusammen mit Bodo Klimpel und dem Leiter des Joseph-König-Gymnasiums, Ulrich Wessel, in aller Stille an der Gedenkstätte für die Opfer des Flugzeugabsturzes am 24. März 2015 innegehalten. „Diesen Wunsch hat uns die Kanzlerin am Mittwoch angetragen. Und ich meine, dass dies eine sehr gute Geste von ihr ist“, erklärte der Bürgermeister.
Auf der Bühne trug sich der Gast zunächst ins Goldene Buch der Stadt ein, ganz am Ende überreichte Bodo Klimpel ihr die Nachbildung einer Adler-Lampe. Das ist eine Öllampe in Gestalt eines Adlers. Eine solche wurde 1953 in Haltern gefunden und stammt ursprünglich aus der Römerzeit von vor etwa 2000 Jahren. Angela Merkel, NRW-Spitzenkandidat Armin Laschet, der heimische Abgeordnete Josef Hovenjürgen und der CDU-Ruhrgebietsvorsitzende Oliver Wittke stimmten die Besucher bei herrlichem Sonnenschein auf die Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai, ein. Nach der rund einstündigen Visite fuhr die Kanzlerin zu einer weiteren Veranstaltung nach Brilon, während die Organisatoren vor Ort eine insgesamt positive Bilanz zogen: Alles habe hervorragend funktioniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.