Der Gesundheitsbereich, ein klassischer Frauenarbeitsbereich?

Wann? 18.03.2013 19:00 Uhr

Wo? Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege Sitzungssaal , Rochfordstraße 1, 45721 Haltern DE
Anzeige
Haltern: Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege Sitzungssaal |

Die Gesundheitsbranche ist eine der stärksten Wachstumsbranchen der Zukunft. Der Markt bietet vielfältige Chancen für Existenzgründungen und wie Statistiken zeigen, ist der Gesundheitsbereich ein klassischer Frauenarbeitsbereich.

Er bietet auch eine Vielzahl von Möglichkeiten für Frauen, die sich selbstständig machen möchten. Dies ist das Thema des Unternehmerinnen-Stammtisches, zu dem die Gleichstellungsstelle der Stadt Haltern am See am Montag, 18. März, um 19 Uhr einlädt. Interessierte Frauen treffen sich um 19 Uhr im Sitzungssaal im Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege, 2. OG.
Die Dienstleistungen rund um den Gesundheits- und Wellnessbereich sind äußerst vielfältig:
Medizinische und pflegerische Versorgung, alternative Heil- und Entspannungsverfahren, Kosmetik, soziale Dienstleistungen, Senioren-/Kinderbetreuungsangebote, haushaltsnahe Dienstleistungen, Wellnessangebote etc. werden von immer mehr Menschen nachgefragt. Grund dafür sind die gesellschaftlichen Entwicklungen, u. a. auch durch den demografischen Wandel.
Die Referentin Dipl. Kauffrau Angelika Meister, Dozentin im Gesundheitswesen und Unternehmensberaterin, vermittelt Gründerwissen, um eine erfolgreiche Selbständigkeit vorzubereiten. Dabei steht auch die Gleichstellungsbeauftragte Franziska Steverding-Waterkamp für Fragen der selbstständigen Tagesmütter zur Verfügung. Sie bittet um Anmeldungen unter Telefon 02364 933-341, oder auch bei Angelika Meister, Telefon 02364 6089565.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.