Flohmarkt "Rund ums Rad": Gutes Rad muss nicht teuer sein

Anzeige

Zu Fuß zum Bahnhof, mit dem Fahrrad nach Hause: Was in alten Witzen gerne als "Gauner-Duathlon" veralbert wird, war am Samstag ganz legal möglich. Beim Flohmarkt an der Radstation wurden gut erhaltene und frisch renovierte Drahtesel zu fairen Preisen verkauft.

Michael Kienzel war hochzufrieden. "Es ist sehr gut gelaufen", freute sich der Chef der Halterner Radstation nach dem gelungenen Aktionstag. Schon um 9 Uhr kamen die ersten Besucher, um sich im reichhaltigen Angebot unter dem Motto "Rund ums Rad" umzuschauen. Angesichts des kühlen Morgenwindes seien die meisten Kunden rasch entschlossen gewesen, so Kienzel: "Zum Glück hat es nicht geregnet. So haben wir rund 30 Fahrräder verkaufen können." Außer den Mitarbeitern der Radstation waren an diesem Vormittag nur private Verkäufer auf dem Platz. Ganz nach dem Wunsch der Organisatoren, die kommerzielle Händler aus dem Flohmarkt heraushalten wollen.

Besondere Trends für die kommende Saison konnte Kienzel anhand der Verkäufe nicht ausmachen: "Das ging wirklich querbeet." So reichte das Angebot vom Kinderrad über Moutainbikes hin zu Tourenrädern und Renngestellen. Natürlich machen sich auch die immer beliebter werdenden Modelle mit elektrischem Hilfsmotor langsam bemerkbar. Ein gutes Angebot an Ersatzteilen und Zusatzausrüstung rundete das Angebot ab.

Die Qualität der Radstation hat sich mit den Jahren nicht nur bei den Flohmarktbesuchern herumgesprochen. In diesem vorbildhaften Caritas-Projekt werden bis zu zehn Langzeitarbeitslose unter Führung eines Zweiradmechanikermeisters zu Experten ausgebildet, die beinahe jeden alten Drahtesel instandsetzen, alte wie neue Räder reparieren und pflegen können. Die restaurierten Zweiräder stehen dann für faire Kurse bei der Radstation zum Verkauf. Wer mag, kann sich hier am Roost-Warendin-Platz 3 auch Tipps für seine Fahrradtour holen oder sich das passende Gefährt ausleihen. Inzwischen stehen auch E-Bikes zum Verleih bereit.

Zur Zeit hat die Radstation montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Am Wochenende und den Feiertagen stehen die Mitarbeiter von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung. Weitere Informationen erhält man unter Tel. 02364 / 9302213.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.