Nach Autodiebstahl: Filmreife Flucht vor der Polizei

Anzeige

Haltern. Ein Sicherheitsdienst informierte am Samstag gegen Mitternacht die Polizei, dass vier unbekannte Täter ein Loch in den Zaun geschnitten hatten und so auf das Gelände eines Autohandels an der Recklinghäuser Straße gelangt waren. Auf dem Gelände brachen die Täter einen 5er BMW auf, starteten den Motor und fuhren durch das zuvor in den Zaun geschnittene Loch auf die Straße.

Polizeibeamte befanden sich zur gleichen Zeit auf der Anfahrt zum Tatort, als ihnender entwendete PKW entgegen kam. Auf der Verbindungsstraße zwischen Loremkamp und der Straße Zu den Lippewiesen kam es zu einem leichten Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Täter flüchteten weiter und lenkte das beschädigte Fahrzeug in die Sackgasse der Straße Zu den Lippewiesen. Hier ließen die vier Täter das Fahrzeug zurück und flüchteten zu Fuß weiter. Sie kletterten über einen Zaum auf ein unübersichtliches und dicht bewachsenes Gelände. Mit starken Kräften wurde nun das gesamt Gebiet umstellt.

Nächtliche Suche mit Polzeihubschrauber


Ein Diensthund und ein Polizeihubschrauber wurde angefordert und unterstützten die Suche nach den flüchtigen Autodieben. Insbesondere durch die Zusammenarbeit von Hundeführer und Hubschrauberbesatzung konnte die Spur eines Täters bis zu einem Container verfolgt werden. Hier konnte der Täter, ein 43-jähriger Russe, aufgefunden und festgenommen werden. Die weitere Suche nach seinen Komplizen blieb dann allerdings erfolglos. Der 43-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Er ordnete Untersuchungshaft an. Die weiteren Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.