Nächtlicher Feuerwehr Großeinsatz in Haltern Lippramsdorf

Anzeige

Lippramsdorf. Zu einem nächtlichen Großbrand bei dem mehr als 100 Einsatzkräften aus Haltern und Dorsten zum Einsatz kamen, wurde die Feuerwehr am frühen Montagmorgen alarmiert. Gegen 01.00 Uhr meldeten sich mehrere Anrufer bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr und meldeten einen massiven Brand auf einem Bauernhof an der Lembecker Straße.

Schon auf der Anfahrt konnten die alarmierten Einheiten einen starken Feuerschein mit Rauchentwicklung erkennen. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass nicht wie zuvor befürchtet ein Reiterhof in Flammen stand, sondern dass es sich bei dem Brand um eine Werkstatt auf einem benachbarten Hof handelte. Diese zehnmal zehn Meter große Holzhalle samt Inventar stand in Vollbrand. Die Flammen schlugen meterhoch in den nächtlichen Himmel. Ein benachbartes Wohnhaus, sowie der angrenzende Wald wurde umgehend von den Einsatzkräften mit Wasser geschützt. Der Eigentümer konnte gerade noch rechtzeitig seinen Pkw in Sicherheit bringen. Eine Rettung für die Halle gab es hingegen nicht mehr. Aufgrund der schwierigen Löschwasser Versorgung musste eine über zwei Kilometer lange Schlauchleitung verlegt werden. Das ablöschen der Werkstatt dauerte mehrere Stunden. Personen oder Tiere wurde nicht verletzt. Text und Bilder: Bludau
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.