Oooh Tannebaum: Abgeschmückt ist halb gewonnen

Anzeige
Haltern am See: Marktplatz |

So langsam nadelt es doch: Wer seinen Weihnachtsbaum am Samstag aus der Wohnung schleppte, wurde von der Werbegemeinschaft dafür belohnt. Seit drei Jahren verteilt sie Gutscheine gegen Altholz.

Streng genommen dauert die Weihnachtszeit noch bis Anfang Februar. Da sich aber bei warmer Heizungsluft schon so manche Nadel vom einst prächtigen Festschmuck löst, nutzten viele Halterner am Samstag die günstige Gelegenheit, ihren Tannenbaum loszuwerden. Die Werbegemeinschaft hatte zur Aktion "Oooh Tannebaum" eingeladen - und für Altholz gab es Frischgeld.

Denn jeder, der seinen abgeschmückten und wurzellosen Baumrest zum Marktplatz brachte, bekam einen Gutschein über zehn Euro, den er bei seinem nächsten Einkauf in einem der 24 teilnehmenden Geschäften einlösen konnte. Das Konzept der "Abschmückprämie" erschien vielen Bürgern attraktiv genug, trotz Nieselwetters vorbeizuschauen und ihr nadelndes Grünzeug in die vertrauensvollen Hände der DLRG zu geben. Die rotberockten Helfer nahmen die Bäume entgegen, und zwei Mitarbeiter vom Baubetriebshof warfen sie in den Schredder.

Was da mit lautem Getöse aus rund 550 Bäumen gemacht wurde, ist leicht kompostierbar und guter Dünger. Vorbei die Zeiten, als unliebsame Bäume einfach in den nahen Wald oder Straßengraben geworfen wurde, sollte man meinen. Salopp gesagt: Wer sich im Großraum Haltern die Gelegenheit entgehen ließ und seinen Altbaum lieber illegal verklappte, war nicht nur gedankenlos, sondern auch wenig geschäftstüchtig. Die anderen freute die gute Gelegenheit, und so zog so mancher Empfänger des Gutscheines gleich los, und besorgte sich ein persönliches, nachweihnachtliches Geschenk.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.