Schwerer Unfall auf der A43: Fahrer und Beifahrer schwer verletzt

Anzeige
(Foto: Bludau)

Haltern. Am Sonntagabend (17.7.) kam es auf der BAB 43 in Höhe Haltern Lavesum zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Insassen und 30.000 EURSachschaden. Der Unfall ereignete sich gegen 18.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dülmen und Haltern Lavesum auf der Richtungsfahrbahn
Wuppertal.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Herne auf dem linken Fahrstreifen auf einen vor ihm fahrenden 45-jährigen Pkw-Fahrer aus Oberhausen auf. Dadurch gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und schließlich in die Mittelschutzplanke. Durch den Zusammenstoß wurden der 45-jährige Fahrer und sein 9-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Beide wurden nach notärztlicher Versorgung am Unfallort einem Krankenhaus zugeführt. Durch Trümmerteile wurde auf der Gegenrichtung ein weiterer Pkw beschädigt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen. unter anderem Landung eines Rettungshubschraubers, musste die Richtungsfahrbahn Wuppertal bis 19.50 Uhr voll gesperrt werden. Aktuell ist immer noch ein Fahrstreifen wegen Reinigungsarbeiten gesperrt. Die maximale Staulänge betrug hier 8 km. Auch in Gegenrichtung musste ein Fahrstreifen bis 19.30 Uhr gesperrt werden. Hier betrug die maximale Staulänge 4 Kilometer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.