Seniorenbeirat stellt Notfallkarte vor

Anzeige

Haltern. Ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt, ein Zusammenbruch, ein Verkehrsunfall oder ein ähnlich bedrohliches Ereignis kann jeden von uns treffen und von einem Augenblick zum nächsten unser Leben verändern. Deshalb ist es wichtig, vorbereitet zu sein! Darum hat der Seniorenbeirat der Stadt Haltern am See seine Notfallkarte neu aufgelegt.

Jeder, aber vor allen Dingen ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, sollte diese Notfallkarte zusammen mit der elektronischen Gesundheitskarte immer griffbereit mit sich führen. Eine zweite Notfallkarte kann zuhause in einer Klarsichthülle gut sichtbar neben der Haus- bzw. Wohnungsabschlusstür angebracht werden, damit im Fall des Falles der Notarzt oder die Rettungssanitäter diese wichtige Information nicht übersehen können.
Mitglieder des Seniorenbeirats werden ab dem 16. November 2016 die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie die Apothekerinnen und Apotheker bitten, diese Notfallkarten in den Praxis- bzw. Geschäftsräumen auszulegen. Außerdem wird die Karte auch beim Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) im Rathaus für Sie breitliegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.