Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Haltern

Anzeige
Mit rund 164.000 Übernachtungen und geschätzten ca. 3 Mio. Tagesbesuchern ist die Stadt Haltern am See mittlerweile eine bekannte Ausflugs- und Urlaubsdestination.

Haltern. Gut besucht war die Informationsveranstaltung der Stadt Haltern am See zu den Themen "Freizeit & Tourismus" in Haltern am See am 18. Oktober im Alten Rathaus. Verschiedene Referenten gaben Informationen und Tipps zur Attraktivitätssteigung der Stadt.

Der Kämmerer der Stadt Haltern am See, Dirk Meussen, begrüßte die ca. 50 Besucher der Veranstaltungen und führte in die Themen ein. Mit rund 164.000 Übernachtungen und geschätzten ca. 3 Mio. Tagesbesuchern ist die Stadt Haltern am See mittlerweile eine bekannte Ausflugs- und Urlaubsdestination. Er wies darauf hin, dass der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist, aber die Stadt natürlich auch vor immer neue Herausforderungen stellt. Die Stadt Haltern am See möchte das unternehmerische Engagement fordern und fördern, so Meussen, um für uns alle, auch in Zeiten des Stärkungspaktes, eine attraktive und lebendige Stadt zu behalten.
Anja Sigesmund vom Kreis Recklinghausen präsentierte das Portal www.regiofreizeit.de. Das auf Geodaten basierende Programm gibt viele Tipps für Freizeit und Erholung, Einkaufsmöglichkeiten, Veranstaltungen und vieles mehr. Eigene Rad- oder Wandertouren können erstellt werden und die in der Nähe interessante Infrastruktur kann sich der Nutzer im Kartenmaterial anzeigen lassen.

Museumsdirektor Dr. Rudolf Aßkamp nahm die Besucher im Anschluß mit auf eine digitale Reise durch die neue Ausstellung



Museumsdirektor Dr. Rudolf Aßkamp nahm die Besucher im Anschluß mit auf eine digitale Reise durch die neue Ausstellung, die von Mai - November 2017 im LWL-Römermuseum präsentiert wird. Die Präsentation von Exponaten aus vielen europäischen Museen sind geplant und beleuchten zum Thema "Triumph ohne Sieg" das Leben des Germanicus.
"Digitalisierung" und "Wirtschaftsfaktor Tourismus" waren die Themen des Generalbevollmächtigten des Münsterland e.V., Michael Kösters. Er führte eindruckvoll vor, wie die Digitalisierung auch in der Tourismusbranche vorran schreitet und empfahl allen Übernachtungsbetrieben, Freizeiteinrichtungen und sonstigen Institutionen am Markt, dieses Thema aufzunehmen und die eigenen Möglichkeiten zu prüfen. Weiter stellte er die Aufgabenbereiche des Vereins vor und präsentierte eindrucksvoll Wirtschaftszahlen aus dem touristischen Geschäft.
Christian Wessels und Julian Eichenhofer überraschten die Zuhörer mit Fotos und Plänen zur neuen Indoor-Spielhalle des Freizeitparks Ketteler Hof, die zur nächsten Sommersaison eröffnet werden soll. Der Park bietet damit auch im Winter ein Freizeitangebot für Familien, was erheblich zur Saisonverlängerung im Tourismus beitragen wird.
Zum Abschluß berichtete Josef Löbbing, Leiter der Stadtagentur, von aktuellen touristischen Projekten und Qualifizierungsmaßnahmen für Übernachtungsbetriebe, wie die Klassifzierung von Ferienwohnungen oder die Zertifizierung "Bett&Bike". Die Besucher waren sehr interessiert und gaben durchweg positive Rückmeldungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.