Die Zeit steht (niemals) still

Anzeige

Umstellung der Uhren verspricht Nachtschwärmern eine zusätzliche Stunde am Wochenende

Wenn im Oktober die Uhren umgestellt werden, ist das im Allgemeinen mit weniger Murren verbunden als im Frühjahr. Der Grund: die nächtliche Zurückstellung der Zeit verspricht eine längere Nacht und somit eine zusätzliche Stunde Schlaf.

Früher fand ich es lästig, alle Uhren immer per Hand umstellen zu müssen – irgendeine konnte sich immer der Prozedur entziehen und hat mich dann später durcheinander gebracht.
Heute habe ich fast nur noch Funkuhren, die das selbstständig übernehmen.
Bin ich spät noch wach, ist es lustig zu beobachten, wie hektisch die Zeiger rennen, bis sie sich irgendwann eingependelt haben.

So ging es wohl auch der Kirchturmuhr in Lavesum:
Pflichtbewusst erinnerte sie dabei durch ihr Glockengeläut an alle Termine, die sie während ihrer Umstellung durchmachte und rief so bis in die frühen Morgenstunden gefühlte 150 Mal zum Gebet.

Mein Schlafzimmerfenster liegt auf gleicher Höhe wie der Turm; uns trennt nur die Straße. An Schlaf war da nicht zu denken!
Mittlerweile habe ich den ersten Kaffee auf und bin wieder fit für den Tag.
Oder leg´ich mich doch noch mal ne´Stunde auf´s Ohr...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.