Haltern im Herbst - Sonniger Sonntag macht Appetit auf alle vier Jahreszeiten

Anzeige
Mit frostig winterlichen 3 °C machte der frühe Sonntagmorgen nicht wirklich Lust aufs Aufstehen. Lieber noch einmal die Decke über den Kopf ziehen und umdrehen. Schon gegen 9:30 Uhr aber zeigte sich die Sonne und das Zwitschern der Vögel wirkte so aufmunternd wie der Frühling nach dem Winter. Also raus aus den Federn und rauf aufs Rad. Ein idealer Tag für eine ausgedehnte Tour durch Halterns herr(bst)liche Umgebung. Gegen elf wanderten Mütze und Handschuhe in den Fahrradkorb, um zwölf dann auch die Jacke.

Als ich am Nachmittag zurück in die Innenstadt kam, war ich froh, dass ich unter dem Pullover noch ein T-Shirt anhatte. Bei nahezu hochsommerlichen Temperaturen war es ein Vergnügen sich am Brunnen in die Sonne zu setzen und ein erfrischendes Eis zu genießen. Da muteten die schon fallenden Blätter der Bäume auf dem Weg zurück nach Hause schon fast unwirklich an.

Am frühen Abend aber holten mich die sinkenden Temperaturen dann doch wieder auf den herbstlichen Boden der Tatsachen zurück. Nach dem langen Tag auf dem Rad meldete sich auch der Magen. Für einen deftigen Grünkohl-Eintopf ist es Mitte Oktober sicher noch zu früh, aber eine herzhafte Pizza vom Lieferservice darf es heute gerne sein. Welcher Belag? Natürlich Quattro Stagioni!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.