Guter Auftakt zum Weltcup für Schulte-Lünzum

Anzeige
Markus Schulte-Lünzum hat am Wochenende das neu geschaffene Rennformat "ShortRace" in Nove Mesto gewonnen.

Halterner Mountainbiker erringt Sieg im Nove Mesto Short-Race

Nach dem überlegenen Sieg des Short Race lief es im Weltcup-Rennen in Nove Mesto leider weit weniger gut für den Mountainbiker aus der Seestadt. Ein Massensturz warf den 25-Jährigen aus der Bahn und zwang ihn nach wenigen Runden zur Aufgabe.

Das acht Runden auf einem 1,62 Kilometer langen Kurs umfassende Rennen gilt als „Test-Wettbewerb“ vor dem eigentlichen Weltcup. Junioren-Vize-Weltmeisterin Lisa Pasteiner vom Team Ghost Factory Racing gewann das Rennen der Damen und der Deutsche Meister Markus Schulte-Lünzum vom Team Focus XC bei den Herren. Damit errang der Halterner in einer Zeit von 26:36 seinen ersten Saisonsieg vor dem Tschechen Tomasz Paprstka und dem Aalener Steffen Thum auf Platz 3. Schulte-Lünzum galt nach der Absage einiger hochrangiger Fahrer als Favorit des Rennens und konnte diese Erwartungen des Publikums locker erfüllen. Überlegen entschied er das Rennen für sich. Zu einer Panne kam es dann allerdings bei der Siegerehrung für den jungen Deutschen als versehentlich die erste Strophe der Nationalhymne eingespielt wurde. Auch hier rettete er die Situation kurzerhand indem er selbst sang.

Für den bevorstehenden Weltcup im tschechischen Nove Mesto wäre dies sicher ein guter Auftakt für den amtierenden Deutschen Meister gewesen. Allerdings musste der Halterner das Rennen am Sonntag wegen einer Massenkarambolage aufgeben. Schuld war die gerissene Kette eines Fahrers vor Schulte-Lünzum. Der Halterner konnte zwar die Situation umfahren, verlor durch den Zwischenfall aber zu viel Energie um den Rückstand noch einmal aufzuholen. Nach der dritten Runde kam das endgültige Aus nach einer Reifenpanne. Nach dem guten Ergebnis im Short Race hätte Schulte-Lünzum hier sicher mehr erwartet. So konnte der Olympiasieger Nino Schurter aus der Schweiz das Rennen um den Weltcup für sich entscheiden. Schurter sicherte sich in Nove Mesto seinen 21. Weltcup-Sieg vor dem Spanier David Valero Serrano mit 26 Sekunden Rückstand und Julien Absalon aus Frankreich mit 1:46 Minuten Rückstand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.