Halterner Reiter springen beim WBO-Turnier auf die vordersten Plätze

Anzeige
Lara Schwieren auf Ravenna vom LZRFV Haltern
 
Tiefenentspannt lässt La Bonita sich von Theresa Schwieren satteln. Die beiden gingen am frühen Samstagnachmittag in der Springreitprüfung der A-Klasse an den Start.
Der Boden bebte am Rand der Sandbahn als Rosse und Reiter beim WBO-Turnier auf dem Gelände des Görtzhofs in Haltern am vergangenen Wochenende an den Start gingen. Stallgeruch hing in der Sommerluft, Kuchenduft, Musik und ganz viel Spannung bei Teilnehmern und Zuschauern.

Ganz im Zeichen des Reitsports stand die Seestadt bei den Halterner Reitertagen am Wochenende. Haltern war wieder Anlaufpunkt für zahlreiche Pferdefreunde aus der näheren und weiteren Umgebung. Der ländliche Zucht-, Reit- und Fahrverein Görtzhof LZRFV hatte zum WBO-Turnier geladen. Rund 400 Reiterinnen und Reiter waren mit ihren Tieren der Einladung gefolgt. In den Disziplinen Springreiten, Dressurreiten, Führzügel-Wettbewerb und Reiterwettbewerb im Schritt, Trab und Galopp traten die Teilnehmer aus den Kreisen Borken, Coesfeld und Recklinghausen auf dem Gelände des Görtzhof in Haltern am See gegeneinander an.

Bereits am frühen Samstagvormittag waren bei idealen Temperaturen viele hunderte Schaulustige und Interessierte gekommen um die Reiter und ihre Pferde zu bewundern. In verschiedenen Aufgaben und Schwierigkeitsgraden galt es für die Teilnehmer die Disziplinen Dressur und Springen mit und ohne Naturhindernisse zu bewältigen. Am Sonntag standen ab 8:30 dann zusätzlich die Jugendreiterprüfungen auf dem Programm. Auch die jüngsten Reitanfänger hatten Gelegenheit ihr Können zu zeigen und traten vor großem Publikum in der Halle in der Disziplin Führzügel an.

Eine Premiere war die Veranstaltung für die neuen Schulpferde des Görtzhofs Donna-Duna und Czekan. Für beide Tiere war dieses Wochenende außerordentlich erfolgreich. Sie konnten in allen geprüften Disziplinen beweisen was sie gelernt haben und landeten in den Platzierungen jeweils weit vorn.

Ein Großteil der Reiterinnen und Reiter kam aus Haltern und den Ortsteilen - unter ihnen Lara und Theresa Schwieren vom LZRFV mit ihren Pferdedamen Ravenna und La Bonita. Die Schwestern reiten seit etwa fünf Jahren und gingen in diesem Jahr in den Springprüfungen der A- und E- Klasse an den Start. Im Stil-Springen der A-Klasse belegte Theresa auf La Bonita mit der Traumnote 8,2 den ersten Platz, mit 8,0 Punkten dicht gefolgt von Carla Potthast, ebenfalls vom LZRFV auf Royal Black. Den dritten Platz in dieser Kategorie errang mit 7,2 Punkten Ann-Marie Adamek vom RV Lippramsdorf.

Mit nur vier Fehlerpunkten und einer Zeit von 56,23s schafften Carla Potthast und Royal Black die Standard-Springprüfung und landeten damit auf Platz eins. Zweite in dieser Kategorie wurde Nicole Braun vom RV Lützow Selm Bork Olfen auf Pepsi in 58,53s. Der dritte Platz ging an Anja Peter und Romeo vom RV Coesfeld Lette, die den Parcours in 74,72s absolvierten.

Das Standardspringen Natur entschieden Nicole Braun auf Pepsi in 51,54s (Platz 1), Ann-Marie Adamek auf Donnie Darko in 57,50 (Platz 2) und Carolin Roski mit Black Man vom RV St. Georg Marl in 58,49s (Platz3).

Auch allen anderen Teilnehmern und Platzierten gilt ein herzlicher Glückwunsch!
Weitere Impressionen zu den Halterner Reitertagen gibt es in unserer Fotostrecke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.