Lippe-Schultriathlon ist schon ausgebucht

Anzeige

Haltern. Nach der überwältigenden Resonanz in den letzten Jahren steht die Leichtathletik/Triathlon-Abteilung des SV Hullern in diesem Jahr wiederum in der Pflicht, den Erfolg des Aktionstages „Schule und Triathlon - Gemeinsam in Bewegung“ weiterzuführen. Und diese Herausforderung nehmen die Hullerner wieder gerne an.

Diesmal fällt der Startschuss am Freitag, 29. Mai: Ab 9 Uhr sollen wieder ca. 1800 Schülerinnen und Schüler (2. bis 7. Klasse) an den Start gehen. Das Motto für das Schwimmen, Rad fahren und Laufen lautet wie schon in den Jahren zuvor: „Ich kann es, du kannst es auch.“ Jeder Finisher ist ein Sieger! Die Streckenlängen werden wie immer so ausgewählt, dass jeder Teilnehmer sie bewältigen kann: Klasse 2-4: Schwimmen 30 m, Rad fahren 1,5 km und Laufen 400 m;
Klasse 5-7: Schwimmen 100 m, Rad fahren 1,5 km und Laufen 800 m.
Das Schwimmen findet im Freizeitbad Aquarell statt, Rad gefahren wird auf einer voll gesperrten Radstrecke am Knie der Stever und zum Laufen geht es in die Stausee-Kampfbahn. Wie in den beiden letzten Jahren musste die Radstrecke etwas verkürzt werden, da im Zuge der Baumfällarbeiten am Steverknie der Weg unmittelbar am Flussufer nicht zu befahren ist. Die Schülerinnen und Schüler werden nach Klassenstufen ihre männlichen und weiblichen Sieger ermitteln. Eine Schulwertung erfolgt getrennt nach Grundschulen und weiterführenden Schulen. Lange konnte sich das Planungsteam um Heike Rockahr, Regina Klauke und Thomas Höwekenmeier nicht auf den Lorbeeren ausruhen, galt es doch für den einen oder anderen Sponsor aus den vergangenen Jahren gleichwertigen Ersatz zu finden. Doch Unterstützung gibt es auch in diesem Jahr wieder ausreichend. Neben dem Lippe-Verband und weiteren Sponsoren aus dem Halterner Stadtgebiet und dem Kreis stellen die Stadtwerke Haltern das gesamte Freibad für die Veranstaltung zur Verfügung. Vor allem die Finanzierung der T-Shirts für die jungen Teilnehmer bereitete Kopfzerbrechen.

„Die Verköstigung der Sportler übernehmen in bewährter Manier Schüler der Alexander-Lebenstein-Realschule.“


Auch das Rahmenprogramm sollte zumindest im gleichen Umfang stattfinden wie in den vergangenen Jahren. Auch für diese Posten ist die Finanzierung jetzt gesichert. Auch der Stadtsportverband Haltern bleibt als Mitausrichter dabei. Die Verköstigung der Sportler übernehmen in bewährter Manier Schüler der Alexander-Lebenstein-Realschule. Die wichtige Funktion der „Scouts“, die die Schulklassen durch den Wettkampf begleiten, füllen, wie schon in den beiden Vorjahren, Schüler des Hans-Böckler-Berufskollegs aus. DLRG und Malteser sind vor Ort. Alles in allem sind rund 150 Helfer aus Verein, Schulen und Organisationen im Einsatz. Nur durch deren Zusammenwirken lässt sich die größte Schultriathlon-Veranstaltung Deutschlands bewerkstelligen. Bei gutem Wetter rechnen die Veranstalter mit ca. 3500 Besuchern.
Die ersten Ausschreibungen wurden schon vor einigen Wochen über das Kreis-Schulamt an die Schulen des Kreises Recklinghausen verschickt. 26 Schulen, davon 4 neue, folgten dem Aufruf und meldeten ihre Klassen für den Wettkampf an. Auf diesem Wege sei noch einmal darauf hingewiesen, dass kaum Parkplätze direkt vor dem Freibad zur Verfügung stehen. Eltern, Lehrer und Busfahrer sollten unbedingt der Beschilderung Seestadthalle folgen bzw. dem Ordnungsdienst Folge leisten und ihre Fahrzeuge dort parken. Ein gefahrloser kurzer Zugang zum Wettkampf ist durch die Unterführung unter der B58 gegeben. Am Donnerstag, den 21. Mai, findet um 14.15 Uhr eine Infostunde rund um den Lippe-Schultriathlon statt. Interessierte Lehrer und Betreuer können sich vor Ort über den Wettkampfablauf und die Sportstätten informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.