MTB-Radsport: Duell am Dachsberg

Anzeige

Am Dachsberg drehten sich wieder die Räder: Auf Einladung des ATV Haltern zeigte die heimische Mountainbiker-Elite, wie man mit Kraft und Entschlossenheit auch steile Hügel bezwingt. Auch Lokalmatador Markus Schulte-Lünzum ging stark ins Rennen, musste aber nach fünf Siegen in Folge den ersten Treppenplatz im Elite-Rennen abgeben.

Auftaktstrecke für den Deutschland-Cup 2015, Austragungsort für die Deutsche Hochschul-Meisterschaft und zweiter Rennort für den NRW-Cup: In Flaesheim kamen am Wochenende gleich drei bedeutende Wettbewerbe für die MTB-Fahrer zusammen. Entsprechend groß war auch der sportliche Ehrgeiz, mit denen die Profis ihre Bergräder über die anspruchsvolle Dachsberg-Strecke mit bis zu 22 Prozent Steigung jagten.

Am Samstag konnte der amtierende Deutsche Meister und Halterner Lokalmatador Markus Schulte-Lünzum den Sprint der Hochschulmeisterschaft XCE souverän für sich entscheiden, als er vor Sean Feldhaus vom MSV Steele durchs Ziel ging.

Dessen Vereinskamerad Ben Zwiehoff erwies sich am Sonntag dann als eine härtere Nuss für Schulte-Lünzum: Beim Eliterennen über acht mal vier Kilometer verwies der Essener den Halterner auf den zweiten Platz. Die zwei Sportler sind alte Bekannte: "Bereits im Vorjahr hatten wir uns in Haltern beim Heimrennen von Markus einen starken Kampf bis zur Ziellinie geliefert, damals hatte Markus die Nase vorn", erklärte Ben Zwiehoff. Die beiden Profis ließen das Feld bald hinter sich und lieferten sich ein eigenes Rennen. "Klar hätte ich bei meinem Heimrennen gerne gewonnen, aber Ben hatte bei den Bergen einfach den Tritt mehr", gab Markus Schulte-Lünzum zu. So musste er sich mit dem Vizetitel begnügen, aber ohne Gram: "Ich habe alles gegeben und bin somit nicht unzufrieden mit meinem Wiedereinstieg", so Schulte-Lünzum. Auf Platz drei folgte Sebastian Mordmüller.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.