Prominenter Besuch beim U19-Trainingslager des TuS Haltern

Anzeige
Die ehemaligen Profifußballer Simon Rolfes, Sebastian Kehl, Patrick Owomoyela, Tim Borowski und Thomas Hitzlsperger leiteten am Montag und Dienstag im Rahmen eines DFB-Lehrgangs drei Einheiten der Halterner Jungs. Fotos: TuS

Haltern/Billerbeck. „Angriffsverhalten –
 oder wie komme ich möglichst schnell vor das gegnerische Tor?“ unter diesem Motto hat die U19 des TuS Haltern in der ersten Osterferienwoche ein viertägiges Trainingslager in Billerbeck absolviert. Im Hotel Weißenburg bekamen die Halterner Nachwuchskicker das theoretisches Fachwissen vermittelt, auf der Anlage vom DJK VFL Billerbeck standen Praxiseinheiten auf dem Programm.

Besonderes Highlight: die ehemaligen Profifußballer Simon Rolfes, Sebastian Kehl, Patrick Owomoyela, Tim Borowski und Thomas Hitzlsperger leiteten am Montag und Dienstag im Rahmen eines DFB-Lehrgangs drei Einheiten der Halterner Jungs. Ihr Coach Christoph Metzelder und seine prominenten Gäste streben derzeit die Elite-Jugend-Lizenz an. Begonnen hat der Kurs im März. Auf dem Programm stehen insgesamt 80 Lerneinheiten zuzüglich 20 Lerneinheiten Prüfung. Geleitet wird der Kurs in Theorie und Praxis federführend vom langjährigen Jugend-Nationaltrainer Ralf Peters. Ausbildungsziele sind das Vertiefen der Kenntnisse über leistungsorientiertes Jugendtraining, das Steuern technisch-taktischer Lernprozesse sowie die Betreuung von Junioren auch außerhalb des Fußballs. Bei erfolgreichem Bestehen der Prüfungen sind die Teilnehmer berechtigt, Mannschaften bis zur Bundesliga (Junioren und Frauen) beziehungsweise Regionalliga (Männer) zu trainieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.