Reitertage und Schulpferdecup am Görtzhof

Anzeige
Ordentlich warmlaufen hieß es am Wochenende bei fast frostigen Außengraden für die ReiterInnen und ihre Pferde. (Foto: Pepe Schmidt)
Ordentlich warmlaufen hieß es am Wochenende bei fast frostigen Außengraden für die ReiterInnen und ihre Pferde. Rund 100 ReiterInnen nahmen wieder an den Reitertagen am Görtzhof in Haltern teil.

An beiden Tagen standen verschiedenen Disziplinen auf dem Programm: Während am Sonntag das Können in der Dressurklasse E mit Hufschlagfiguren und im A-Springen getestet wurde, zeigten am Samstag die Schulpferde Czekan und Donna Duna was sie zusammen mit den Reitschülern eingeübt hatten.

Am frühen Sonntagmorgen mussten sich bei kühlen Temperaturen die Pferde und ihre ReiterInnen aus Haltern und den Vereinen der näheren und weiteren Umgebung gründlich aufwärmen bevor sie im Stil-Springen, Springreiten und in der Dressur an den Start gingen. Für gute Stimmung sorgten neben den vielen Zuschauern, die den Leistungen der Teilnehmer großzügigen Applaus zollten, auch heißer Kaffee und frischgebackener Kuchen.

Am Vortag traten beim Schulpferdecup verschiedene Teams gegeneinander an. Am Vormittag stand Springen auf dem Programm, mittags wurde Theorie getestet und am Nachmittag ging es an die Dressurprüfungen, Vormustern und Bodenarbeit.

Hervorragend war die Leistung von Natalie Garbatschok, Nicole Oversohl, Merit Trost und Annalena Nöldemann. Zusammen mit ihrer Teamleiterin Nathalie Schröer gelang ihnen ein überlegener erster Platz. Annika Meussen überzeugte mit ihrem Pferd Polo die Jury in der Reiter-WB Prüfung im Schritt, Trab und Galopp.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.