Trainieren beim TuS Haltern mit Sarpei und Metze

Anzeige
Wie die Nationalspieler: Christoph Metzelder (4. Von links) mit den Teilnehmern des Fußball-Feriencamps beim TuS Haltern. (Foto: Reifen Stiebling)
Haltern am See: Stauseekampfbahn |

Haltern. Einmal trainieren wie die Profis: Das Herner Unternehmen „Reifen Stiebling“ unterstützte in den NRW-Osterferien den TuS Haltern bei einem Fußballcamp für Mädchen und Jungen zwischen sechs und 14 Jahren.

Prominenter Pate der mit Spiel, Sport und Spaß ausgefüllten Trainingstage war Hans Sarpei, der ehemalige Fußball-Nationalspieler Ghanas. Der 38-Jährige, der beim TuS Haltern auch als Trainer einer Seniorenmannschaft aktiv ist: „Für dieses Engagement habe ich gerne zugesagt. Denn was gibt es Schöneres, als mit Freunden zusammen den ganzen Tag Fußball zu spielen.“
Das Fußballcamp bei dem ambitionierten Verein in der Seestadt fand an vier Tagen auf den Rasenplätzen in der Stausee-Kampfbahn statt. Über 30 Mädchen und Jungen lernten dort das kleine Fußball-Einmaleins. Christian Stiebling, Geschäftsführer des Herner Reifen-Fachhandels mit zwölf Filialen im Ruhrgebiet, u.a. in Haltern, sowie am Niederrhein: „Ein tolles Projekt, das wir mit Nachdruck unterstützen. Mit dem Ball am Fuß anstatt mit den Daumen an der Konsole, da sind wir gerne dabei.“ Umso mehr, als sich auch Vizeweltmeister Christoph Metzelder, gleichzeitig Vereinsvorsitzender des TuS Haltern, im Camp mehrmals unter die jungen Talente mischte und mit ihnen die ersten Pässe übte. Abschluss und Höhepunkt der Aktion, die in den Sommerferien wiederholt wird, war ein Seniorenspiel, bei dem sich die Camp-Kicker als Einlauf-Kinder der von Sarpei trainierten Mannschaft präsentieren durften.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.