TuS-Trainer Niemöller freut sich auf "Action-Spiel"

Anzeige
TuS-Trainer Niemöller freut sich auf das Spitzenspiel gegen Rödinghausen. Foto: TuS
Haltern am See: Stauseekampfbahn |

Haltern. Der TuS Haltern empfängt am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr die U23 des SV Rödinghausen zum Topspiel in der heimischen Stauseekampfbahn.

Beide Teams kamen am letzten Spieltag nicht über ein 1:1 hinaus. Während die Ostwestfalen in Schermbeck einen umstrittenen Elfmeter kurz vor Schluss zum Ausgleich nutzten, konnte die Niemöller-Elf trotz eines Chancenplus den erlösenden Siegtreffer gegen Clarholz nicht mehr erzielen. Niemöller: „Wir wollen uns mit den Besten messen. Rödinghausen spielt eine tolle Saison. Im Team stecken hochtalentierte und spielstarke Akteure, die trotz ihres jungen Alters auch schon Regionalligaerfahrung aufweisen. Das wird ein Action-Spiel, in dem wir Emotionen und Reiz so bündeln müssen, dass daraus Kraft und Power entsteht.“ Und genau diese Tugenden sind auch noch in den kommenden Wochen gefragt – denn nach Rödinghausen warten bis zur Winterpause mit Delbrück, YEG Hassel und Gievenbeck weitere „Brocken“ auf den TuS. Timo Ostdorf steht nach seiner roten Karte vom letzten Sonntag nicht zur Verfügung. Er ist aktuell der neunte Ausfall im TuS-Kader.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.