Westfalenliga: TuS Haltern verstärkt sich in der Winterpause

Anzeige
Trainer Magnus Niemöller erwartet bereits mit Spannung den Ligaauftakt: „Mit den Neuzugängen steigern wir unsere Qualität und erhöhen zugleich den Konkurrenzkampf im Kader“, zeigt er sich zufrieden. Foto: Archiv

Haltern. Ein Rückkehrer, dreieinhalb Neuzugänge und zwei Abgänge – das ist die Transferbilanz des TuS Haltern in der diesjährigen Winterpause. Nach seinem Auslandaufenthalt in West Virginia (USA) kehrt Verteidiger Lukas Große-
Puppendahl zu seiner alten Wirkungsstätte zurück. Vom Oberligisten SC Buer-Hassel wechselt Linksfuß Marvin Schurig in die Stauseekamfpbahn. Außerdem konnten die Seestädter mit Cederic Vennemann (ETB Schwarz-Weiß Essen) und Tim Forsmann (TSV Marl-Hüls) zwei weitere Leistungsträger aus der Oberliga nach Haltern lotsen.



Die Verhandlungen mit dem TSV Marl-Hüls hatten sich dabei als besonders hartnäckig erwiesen. „Zum Schluss haben wir eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden“, betont Sascha Kopschina, Sportlicher Leiter des TuS Haltern. Trainer Magnus Niemöller erwartet bereits mit Spannung den Ligaauftakt: „Mit den Neuzugängen steigern wir unsere Qualität und erhöhen zugleich den Konkurrenzkampf im Kader“, zeigt er sich zufrieden. Zwei Spieler haben den Westfalenligisten verlassen. Jago van Briel schnürt seine Schuhe künftig für den FC Marl. Stefan Grummel wechselt zum FC Kray. Außerdem wird Mittelfeldspieler Jan Trampe aus beruflichen Gründen in den kommenden Monaten etwas kürzertreten müssen. Ein halber Neuzugang beim TuS Haltern ist Julius Hölscher. Der 23-Jährige wird im Sommer von Oberligist Eintracht Rheine nach Haltern wechseln. Der TuS hatte sich intensiv um einen Wechsel des Offensivspielers schon im Winter bemüht. Doch Eintracht Rheine verweigerte mit Verweis auf den eigenen kleinen Kader die Freigabe. „Das ist schade, aber dafür haben wir natürlich Verständnis“, sagt Sascha Kopschina, der von sehr fairen Verhandlungsrunden mit den Verantwortlichen von Eintracht Rheine berichtet.
„Wir sind sehr glücklich, dass uns Julius zur kommenden Saison verstärken wird.“
Hölscher hat vor seiner Zeit beim FC Eintracht Rheine sechs Jahre in der Jugend von Borussia Dortmund gekickt. Dort hat er unter anderem einige Monate mit Mario Götze in einer Mannschaft gespielt. Hölscher: „Die Verantwortlichen vom TuS Haltern haben sich in den vergangenen Wochen sehr um meine Person bemüht. Ich freue mich schon jetzt darauf, ab Sommer in Haltern eine neue sportliche Herausforderung in Angriff nehmen zu können.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.