Lavesumer Blauröcke blickten zurück

Anzeige
(Foto: Frank Hovenjürgen)
„Zur Scheune“ - dorthin hatten Löscheinheitsführer Berthold Thüner und der Vorsitzende der Feuerwehrkameradschaft Lavesum e.V. Carsten Keller am Samstagabend eingeladen. Hier fanden nämlich erstmalig die Mitgliederversammlungen der Löscheinheit und des im letzten Jahr von der Feuerwehrkameradschaft neu gegründeten Vereins statt. Ebenfalls zum ersten Mal, besuchte der Beigeordnete Hans-Josef-Böing die Versammlungen und stellte sich den Kameraden als neuer „Feuerwehrdezernent“ vor. Er machte den Anwesenden deutlich, welch hohe Anerkennung das Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr innerhalb der Stadtverwaltung genieße. Gerade in Zeiten von knappen Kassen, wo es nicht möglich sei hauptamtliches Personal unbegrenzt aufzustocken, würden die ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr neben den hauptamtlichen Kräften eine große Rolle spielen. Ebenfalls zu Gast war der stv. Wehrführer und Leiter der Feuer- und Rettungswache Jörg Kroner. Am Samstag nahm er zum letzten Mal in seiner aktiven Dienstzeit an einer Versammlung in Lavesum teil, da er in diesem Jahr in den Ruhestand wechseln wird. Zu diesem Anlass bekam Kroner von den Lavesumern ein kleines Geschenk mit den besten Wünschen für die Zukunft übergeben. Sichtlich überrascht und erfreut, nahm er das Präsent und den Dank des Löscheinheitsführers für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren entgegen. Die Lavesumer Löscheinheit war im vergangenen Jahr an 14 Einsätzen beteiligt, die sich in acht Brandeinsätze und sechs technischen Hilfeleistungen gliederten. Als mitunter größter Einsatz, war hierbei der Brand im ehemaligen Hotel Seestern besonders zu erwähnen. Aktuell wirken 28 Aktive, zwölf Mitglieder in der Ehrenabteilung und zehn Jugendliche der Jugendfeuerwehr in der Einheit mit. Da einige Mitglieder beim letzten Kameradschaftsabend verhindert waren, wurden unter anderem Paul Seine (40 Jahre), Hubert Sträter (50 Jahre) und Werner Bergmann (60 Jahre) etwas verspätet vom Vorsitzenden und dem Löscheinheitsführer für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. (rent)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.