Naturschutz: Kletterer verschenken Nistkästen

Anzeige
Dank der Spendengelder können weitere Nistmöglichkeiten geschaffen werden. Es freuen sich (v.l.): Friedrich Luhmann, Helmut Hessel, Bernhard Kappe, Alfons Pennekamp, Carsten Bondzio, Hans Drees, Dieter Abbing, Ulla Pennekamp und Walter Fleuster.

Hoch in den Bäumen findet man nicht nur Vögel, sondern auch die mutigen Aufsteiger vom Halterner Kletterwald. Nun helfen die schwindelfreien Baumsteiger mit einer Spende, Nistkästen für die örtliche Vogelwelt bereit zu stellen.

Anfang März übergab Carsten Bondzio vom Kletterwald Haltern eine Spende von 20 Vogel- und Fledermauskästen an Vertreter des Natur- und Vogelschutzvereins Haltern. Der Kletterwald unterstützt damit das langjährige Nistkastenprogramm des Natur- und Vogelschutzvereins, der im Stadtgebiet weit über 600 Nistkästen regelmäßig betreut.

Die neuen Nisthöhlen aus dauerhaftem Holzbeton sollen in den nächsten Tagen, rechtzeitig für die diesjährige Brutsaison,  im Umfeld des Kletterwaldes am Südufer des Halterner Stausees angebracht werden. Damit werden weitere Angebote geschaffen sowohl für höhlenbrütende Vögel wie Meisen, Kleiber, Feldsperlinge und Trauerschnäpper, als auch für die kleineren Fledermausarten, die im Bereich des Seeufers wieder vorkommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.