Segelclub Prinzensteg erneut für Umweltaktivitäten ausgezeichnet

Anzeige
Mike Kestermann und Willy Dreckmann nehmen die Blau Flagge von Annegret Gülker entgegen.

Haltern. Bereits zum 18. Mal wurde der Halterner Segelclub Prinzensteg e.V. für seine Umweltaktivitäten mit der ‚‚Blauen Flagge‘ ausgezeichnet. Der Vorstand präsentierte jetzt stolz die erneut verliehene Auszeichnung.

Vorstandsmitglied Mike Kestermann und Hafenwart Willy Dreckmann freuten sich mit der Repräsentantin der „Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung“, Annegret Gülker, das erneut verliehene Symbol für umweltgerechtes Verhalten der Öffentlichkeit zeigen zu können. Diese war im Rahmen Ihrer Jahresinspektion extra von der Ostsee angereist. „ Wie in den Vorjahren werden wir diese Umweltauszeichnung direkt vor unserem Clubhaus anbringen“ freute sich Mike Kestermann. Willy Dreckmann als Hafenwart sah in der Verleihung der Flagge die ganzjährigen Mühen der Hafenwarte des SCP’s bestätigt, die sich mit viel Engagement um Steganlage und Hafen gekümmert haben.
Seit 1987 gibt es die Blaue Flagge in Deutschland als Auszeichnung für Leistungen in der Umweltarbeit. Die "Blaue Flagge" ist das erste gemeinsame Umweltsymbol, das für jeweils ein Jahr an nachhaltige Sportboothäfen und Badestellen in 50 Ländern international vergeben wird. Alle mit der "Blauen Flagge" ausgezeichneten Sportboothäfen oder Badestellen müssen jeweils einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen und ihre vorbildliche Umweltarbeit bei der Umweltkommunikation jährlich erneut nachweisen.
Hauke Maack, der verantwortliche Umweltwart des Segelclub Prinzensteg, zeigte sich nach dem Besuch erfreut. „ Die Kriterien, die von der „Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung“ verlangt werden, sind in einem recht umfangreichen Katalog nachzuweisen.“ Die Blaue Flagge wird in Zusammenarbeit mit der Non-Profit Organisation „The Global Forest Fund“ verliehen. Die Auszeichnung erhalten Vereine und Organisationen nur dann, wenn bestimmte Anforderungen bezüglich des Umweltmanagements, der Umweltkommunikation erfüllt sind. Auch müssen ausreichende Entsorgungsbereiche für (Sonder-) Abfälle und Abwasser und die standardgemäßen Sicherheitsaspekte beachten werden. „ Beachtlich finden wir es, dass wir in Nordrhein Westfalen der einzige reine Segelclub sind, der diese Auszeichnung erhalten hat“ freute sich Hauke Maack. „Nachdem wir mit der 18. Verleihung quasi die Volljährigkeit erreicht haben, wollen wir in zwei Jahren mit der 20. Verleihung ein rundes Jubiläum feiern“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.